Zukunftsdialog mit der Bundeskanzlerin – Abschaffung theologischer Fakultäten


Screenshot Brightsblog

Abschaffung der theologischen Fakultäten und des Religionsunterrichts an staatlichen Einrichtungen

Von Jonathan Schmidt-Dominédialog-ueber-deutschland.de

Bei der Theologie handelt es sich nicht um eine Wissenschaft: Sie beruht auf Dogmen, deren grundsätzliche Gültigkeit nicht dem wissenschaftlichen Diskurs unterliegt, und akzeptiert Schriftstücke wie die Bibel als unanfechtbar. Dies widerspricht den Grundsätzen der Wissenschaftlichkeit, auf dem der Wohlstand unserer Gesellschaft basiert: Aussagen über die Wirklichkeit haben die Form von Theorien, die sich zuvorderst der Empirie zu beugen haben, das heißt allein dadurch legitimiert sind, in gewissem Rahmen zutreffende und möglichst einfache Erklärungen zu liefern und bislang nicht widerlegt worden zu sein. Außerempirische Aussagen haben allein den grundlegenden menschlichen Denkgesetzen zu unterliegen. Insbesondere die Behauptung absoluter moralischer Notwendigkeiten überschreitet die Kompetenz jeder Wissenschaft.

weiterlesen

7 Comments

  1. Meine Güte @petersemenczuk, wieviel und wovon muss man geraucht oder getrunken haben, um soviel Blödsinn daherzuschwurbeln wie du hier?

    Gefällt mir

  2. @bbt

    Ich bin ja für die Abschaffung der Ingenieursstudiengänge an öffentlichen Unis. Ich hab keinen Bock, den Autofirmen die Ausbildung ihrer Lete zu zahlen. Das können Daimler und Co selbst tun.

    Im Unterschied zu Zauberlehrlingen – uups Theolügen – sind Ingenieurabsolventen durch ihre spätere Tätigkeit aber in der Lage, Produkte zu entwickeln, die auf dem Weltmarkt verkauft werden können und somit Steuern einbringen und somit dem Staat seine Aufwendungen für deren Ausbildung wieder zurückbringen.

    Bei euch Theologengesockse ist das nicht der Fall, ihr kostet weiterhin immer nur Geld – Geld aller Steuerzahler.
    Ihr seid nichts anderes als fette Maden im Speck.

    Gefällt mir

  3. Jesus Christus hat in seinen Tagen auf Erden,
    keine Prediger,Diener und Theologen,
    von den menschlichen Eliteschulen der Griechen, der aus Alexandrien,
    der aus Rom und der aus Jerusalem und Asien geholt,
    um sie zu seinen Jünger und Aposteln zu machen.
    Wo der Geist Gottes und Christi das Sagen und die Herrschaft hat,
    da gelten andere Prinzipien und Gesetze.
    „Welchen Gott sendet,der redet Gottes Wort“! Johannes 3,34
    Falsche Propheten und Theologen,
    verkünden, abgeschriebene, gemietete,oder geklaute Predigtvorlagen anderer Menschen
    und von Gott gesandter Diener und >Gotteslehrer<!!!

    Gefällt mir

  4. „Theologie“ heißt >GotteslehreGOTTDiener und Theologen,Propheten, Weissager,
    selber berufen und selber zubereitet und gesandt zu den Menschen und Regierungen eines Landes.

    Gefällt mir

  5. Nun hatten wir hier eine BBT freie Zone, schon schwurbelt die Nulpe auch hier ihre Glaubensthesen. Es bleibt einem nichts erspart. Theologie ist keine Wissenschaft, sondern steinzeitlicher Schamanenzauber in „neuen Kleidern“. Als dogmatisch begründet entzieht sich Theologie jeglicher Logik und Wissenschaftlichkeit. Wissenschaft ist eine ergebnisoffene Methodologie des Zweifels, sie nutzt Theorien, Tests, Hypothesen, Fakten und Fossilien wieder und immer wieder auf der Suche nach begründbaren Antworten für eine allen Menschen frei zugängliche und beliebig wiederholbare Realität.

    Die Instruktion über kirchliche Berufung von Theologen vom Mai 1990 definiert die Theologie rechtsverbindlich derart, dass sie als Lehrfach so wenig an eine Universität gehört hat wie Voodoo, Astrologie oder Homöopathie. Das Bundesverwaltungsgericht (2005, BVerwG 2 C 31.04) entscheidet so im Fall Lüdemann. Theologen studieren 4 – 8 Jahre lang Mythen und ewig wahres Geschwurbel unter Negierung der Menschenrechte und historischen Fakten. Die heutigen Menschenrechte werden gegen den erbitterten Widerstand der RKK erkämpft.

    Gefällt mir

  6. @bundesbedenkentraeger (Sie-Form beabsichtigt)
    Die Aussagen, dass Theologie keine Basis für wissenschaftliche Analysen bietet ist nicht falsch, nur weil Sie die Zusammenhänge nicht erfassen können. Es ist für Menschen wie Sie sehr schwer bis unmöglich logische Zusammenhänge zu begreifen, da die Entwicklung wichtiger Synapsen im Gehirn während er kindlichen Indoktrination verhindert wurde. Der Gotteslappen lässt nur zu, Geschwurbel und Zirkelbezüge zu produzieren und zu verschleudern. Eine etwaige Rückkopplung zur Steuerung und Kontrolle dieses Schwachsinns wird aber an der nach außen führenden Einbahnstraße blockiert.

    An Ihrer Antwort spüre ich auch eine gewisse Art von verbissener Hilflosigkeit indem Sie versuchen wissenschaftliche Studiengänge aus Kostengründen generell in Frage zu stellen. Das ist wirklich ein plumper Ablenkungsversuch. 😕

    Gefällt mir

  7. „Sie beruht auf Dogmen, deren grundsätzliche Gültigkeit nicht dem wissenschaftlichen Diskurs unterliegt“
    Falsch
    „akzeptiert Schriftstücke wie die Bibel als unanfechtbar“
    Falsch
    Ich bin ja für die Abschaffung der Ingenieursstudiengänge an öffentlichen Unis. Ich hab keinen Bock, den Autofirmen die Ausbildung ihrer Lete zu zahlen. Das können Daimler und Co selbst tun.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.