The Show must go on: Karfreitagsprozession


Bild: rosenheim24.de

Die Osterfeierlichkeiten in Rom werden heute mit dem traditionellen Kreuzweg fortgesetzt. Papst Benedikt XVI. verfolgt die Prozession, mit der Gläubige an die Leidensstationen Jesu erinnern. Die Meditationen dazu wurden von einem italienischen Ehepaar verfasst.
Eine kurze Ansprache Benedikts beendet die beliebte Zeremonie, die als eine der schönsten Andachten im römischen Kirchenjahr gilt.

ZEIT ONLINE

In der Altstadt von Jerusalem hat unterdessen die traditionelle Prozession durch die Via Dolorosa begonnen. Angeführt von Franziskaner-Mönchen empfinden dabei hunderte von Gläubigen den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen große Holzkreuze ein Stück der Strecke, andere kleine Nachbildungen. Tausende Menschen säumen traditionell den Weg der Prozession.

weiterlesen

3 Comments

  1. Und eine Frau Petra Bahr sprich im Zusammenhang mit Religiösem, von „intellektuellem Niveau“. (Siehe vorangegangener Beitrag). Peinlich.

    Gefällt mir

  2. Der Kölner Karnevalsumzug ist bringt mich auch nicht mehr zum Lachen als dieser Wahnwitz. Total kaputte Gehirne. 😛

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.