Ermittlungspanne: Verfahren gegen Koran-Initiator eingestellt


Das Verfahren gegen den Initiator der Koranverteilung wurde eingestellt - wegen einer Panne bei der Polizei.Foto: dapd

Weil ein Polizeibeamter Beweismittel vermengt hat, wird ein Strafverfahren gegen den Initiator der umstrittenen Koranverteilungen eingestellt. Gegen ihn sollte wegen eines angeblichen Tötungsaufrufs verhandelt werden. Die Beweismittel waren jedoch aus einem anderen Verfahren. Die Kosten trägt nun der Staat.

DERWESTEN

In einem Strafverfahren gegen den Initiator der umstrittenen Koranverteilungen hat sich die Polizei eine folgenschwere Ermittlungspanne geleistet. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd vermengte ein Beamter dabei Beweismittel aus verschiedenen Fällen.

Dadurch fand ein angeblicher Tötungsaufruf des islamistischen Predigers Ibrahim Abou-Nagie „fälschlicherweise Eingang in die für das vorliegende Verfahren (…) maßgebliche Bewertung“ – so heißt es in einer Verfügung der Staatsanwaltschaft Köln vom Februar. Der Vermerk liegt der Nachrichtenagentur dapd vor.

weiterlesen

3 Comments

Kommentare sind geschlossen.