Wolfgang Beck will sich öffentlich nicht entschuldigen


Bild: ARD

Nach der Kritik evangelikaler Verbände an seinem „Wort zum Sonntag“ will sich der katholische Pfarrer Wolfgang Beck nicht öffentlich entschuldigen. In der Sendung von Samstag hatte er Evangelikale mit Salafiten verglichen.

pro Medienmagazin

Wie der „Evangelische Presse-Dienst“ (epd) berichtet, will sich Beck nach Kirchen-Angaben nicht öffentlich zur Kritik an seinem „Wort zum Sonntag“ äußern. Er bedaure aber, dass es zu Missverständnissen gekommen sein könne, sagte der katholische Rundfunkbeauftragte für den NDR, Andreas Herzig, am Dienstag.

weiterlesen

5 Comments

  1. @Argus7: Wenn MSS mal das Wort zum Sonntag sprechen würde, würde ich mir das sicher auch mal wieder anhören.

    Das religiotische Geschwurbel was da abläuft, kann schwere Gehirnschäden hervor rufen… Dann lieber die uralte Otto-Nummer („Vier fahr’n nach Łódź“) – diese Parodie war schon damals besser als das WzS. 😉

    Gefällt mir

  2. Die Einschaltquoten beim Wort zum Sonntag dürften in etwa genauso niedrig sein wie die bei den übertragenen Gottesdiensten beim ORF. Da gucken regelässig 20 – 30000 Leute zu. Weniger als 1% der Katholen.
    Ich habe mir das als Kind immer noch angesehen, weil ich damit das „in’s Bett gehen müssen“ nochmal 10 Minuten rauszögern konnte. Und wenn danach (und das kam in den 70-ern öfter vor) noch „Tom und Jerry“ kam, durfte ich das zusammen mit meinem Vater auch noch gucken 🙂
    Von daher verbinde zumindest ich mit dem WoZuSo fast nur positives.

    Gefällt mir

  3. Seit wann muss man sich für die Wahrheit entschuldigen?
    Radikalinski ist Radikalinski, egal ob Kreuz, Halbmond, Hakenkreus, Mitra oder sonstwas.
    Ich glaub es hackt!

    Gefällt mir

  4. So ist’s Recht ! Ein Ganove bezeichnet einen anderen ebenfalls als Ganoven. So gesehen haben in diesem Falle beide Parteien Recht.

    Ich frage mich allerdings, ob es denn tatsächlich Leute gibt, die sich das „Wort zum Sonntag“ ansehen/anhören ? Ein anständiger Mensch tut doch so etwas nicht. In dieser Sendung treten doch (bisher) nur Religioten auf. Oder ist in dieser Sendung jemals ein Atheist zu Wort gekommen ?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.