Die Islamkonferenz – ein Folklorefestival des Innenministers?


Mely Kiyak, Bild: Blickpunkt Bundestag.de

Mely Kiyak, Kolumnistin unserer Zeitung und früheres Mitglied der Islamkonferenz, spricht im Interview über den schwierigen Stand muslimischer Frauen in der deutschen Gesellschaft.

Von Kerstin KruppFrankfurter Rundschau

Mely Kiyak war 2006 zur ersten Islamkonferenz unter dem damaligen Innenminister Wolfgang Schäuble geladen. Sie sollte Journalisten mit Migrationshintergrund repräsentieren. Gebracht hat die Veranstaltung ihrer Ansicht nach nichts.

Gewalt und Zwangsehen – trifft das Bild, das in der Konferenz vom Verhältnis zwischen Mann und Frau gezeichnet wird, die Lebensrealität der muslimischen Deutschen?

Natürlich nicht. Da muss man sich nur anschauen, wie viele Frauen in der Konferenz sitzen. Sämtliche Vertreter der religiösen Gemeinschaften sind Männer.

weiterlesen