„Sie würden Leute am Scheiterhaufen verbrennen“


Pastoraltheologe Paul Zulehner sieht nicht einen "Konflikt Schüller gegenüber Schönborn, sondern Schönborn gegenüber dem Papst".
Foto: privat

Die Theologen Paul Zulehner und David Berger über Sexualmoral und den rechten Rand der Kirche

Von Stefan HaydenderStandard

Die Entscheidung von Kardinal Christoph Schönborn, die Wahl eines homosexuellen Gemeinderats in Niederösterreich zu bestätigen, hat zu einer neuen Debatte über die Sexualmoral der römisch-katholischen Kirche geführt. Während die offizielle Kirche sich zu keinem klaren fortschrittlichen Standpunkt in der Frage der Homosexualität durchringen kann, wird auf Fundamentalisten-Treffpunkten wie kreuz.net selbst die Einzelentscheidung Schönborns diffamiert.

Die Pfarrerinitiative um Helmut Schüller stößt währenddessen mit ihren Forderungen, dass Frauen Priester werden dürfen und Priester heiraten dürfen, in Rom weiterhin auf taube Ohren. derStandard.at hat deshalb zwei Theologen zum aktuellen Zustand der Kirche befragt. Paul Zulehner und David Berger sprechen über die Verflechtungen des Vatikans mit kreuz.net, die Dominanz Ultrakonservativer und über Homosexualität in der Kirche. Die beiden wurden getrennt voneinander befragt.

weiterlesen

2 Comments

  1. @Rolo
    Die Menschheit, auch die Deutsche, hat kein Gedächtnis, sonst wären Kriege und Religionen schon lange ausgestorben. Das Sprichwort von Albert Einstein hat noch immer Gültigkeit.

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

    Gefällt mir

  2. Der blanke Hohn. Theologen äußern sich über Sexualmoral. Das klingt wie: Schmarotzer mischen sich in die Intimitäten ihrer Wirte ein.
    Doch nicht genug damit, die moralische Einstellung mancher Gottesmänner geht sogar soweit, dass sie ihre Neigungen, frei nach dem Motto ihres Namensgebers: „Lasset die Kindlein zu mir kommen“, hemmungslos ausleben. Liebe Religioten, habt ihr das alles schon wieder vergessen ?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.