IBKA-Preis „Sapio 2012“ für säkulare Buskampagne


"Sapio" Bild: ibka.org

Am 26. Mai 2012 wird der -Preis „Sapio“ an das Team der säkularen Buskampagne verliehen. Stellvertretend für die Gruppe wird der nicht dotierte Preis an Evelin Frerk, Iblher, Philipp Möller und Carsten Frerk übergeben.

presseportal ptext.de

„Die Buskampagne war im Jahr 2009 ein säkulares Großereignis und hat die politischen Anliegen der Bevölkerung in die Öffentlichkeit transportiert“, sagt Rainer Ponitka, Pressesprecher des IBKA.

„Der Internationale Bund der und vergibt alle zwei Jahre seinen Preis Sapio an Personen oder Organisationen, die sich in herausragender Weise um Weltanschauungsfreiheit, Selbstbestimmung und Toleranz verdient gemacht haben. Die Buskampagne hat in diesem Sinne außerordentliches geleistet, indem sie den Menschen, die sich nicht an eine dogmatische Religion gebunden fühlen, öffentliche Aufmerksamkeit verschafft hat.“

Nachdem 2009 alle angefragten Verkehrsbetriebe den säkularen „Es gibt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen Gott“ abgelehnt hatten, fiel die Entscheidung, einen Bus zu chartern und mit ihm eine dreiwöchige Deutschland-Tour zu unternehmen. Diese Aktion brachte den Initiatoren – aber auch allen unterstützenden Gruppen, Vereinen und Aktivisten – starke öffentliche Beachtung und führte zu mannigfaltigen Kooperationen innerhalb der Säkularen noch weit über die Buskampagne hinaus.

Die Preisverleihung findet am Abend des 26. Mai 2012 ab 20:00 Uhr im Kölner Comedia Theater statt und wird umrahmt von der dreitägigen internationalen Konferenz „Perspektiven des : national, regional, global“.

Links:

Website der säkularen Werbekampagne in Deutschland – http://www.buskampagne.de/
Team Buskampagne erhält IBKA-Preis „Sapio 2012“ – http://www.ibka.org/sapio2012
IBKA Preis Sapio – http://www.ibka.org/infos/licht-der-aufklaerung
Internationale Atheistische Tagung – Perspektiven des Atheismus: national, regional, global – http://www.ibka.org/tagung2012