Wenn religiöse Eiferer ihre Wahrheiten kostenlos verteilen


Bild. turkishpress.de

Die vom Verfassungsschutz beobachteten Salafisten, die in Deutschland kostenlose Koranexemplare in deutscher Sprache verteilten, sind in den Schlagzeilen. Medien dreschen auf sie ein und geben ihnen mehr Aufmerksamkeit, als sie es verdient hätten.

Von Akın Ruhi GöztaşTURKISHPRESS

Während der Verfassungsschutz bestätigt, dass die Verteilung von Koranen nicht gegen das Gesetz verstößt, zerreißen sich Politiker, Medien und Islamhasser das Maul. Auch die Salafisten können es nicht lassen und verhalten sich nicht anders. Sprechen von medialer Hetze, was sich, auf die Koranverteilung betrachtet, als richtig erweist. Sie wussten aber, dass es so kommen wird, sie wollten die Aufmerksamkeit.  Doch was Salafisten in den Straßen Deutschlands via Infostände betreiben, machen andere Sekten anderer Glaubensrichtungen seit jeher. Nur stört sich keiner daran.

Als ich zu einem Ausflug am vergangenen Samstag in die schöne Stadt Ulm fuhr und wie viele andere tausende Bürger in der Fußgängerzone das schöne Wetter mit Eis und kalten Getränken genoss, fiel mir auf, dass bärtige Gestalten mit Plakaten vorbeigehende Menschen ansprachen. Viele winkten ab, andere ließen sich zu Gesprächen hinreißen. Zuerst dachte ich an einen Witz, doch was auf den Plakaten stand und was die bärtigen Personen von sich gaben, hinterließ mir ein mulmiges Gefühl. Auch schoss mir immer wieder die Frage durch den Kopf, weshalb hier so gelassen reagiert wird und warum auf der anderen Seite Medien, Politiker aber auch der Verfassungsschutz hier die Klappe halten. Es geht hier nämlich nicht um den „Islam“, sondern um das „Christentum“.

weiterlesen

2 Comments

  1. @Argus7
    Was sagt bloss Mohammed dazu, wenn man mit seinen heiligen Worten Schweinewürste grilt. Allah bekommt sicher wieder einen Wutanfall und startet einen heilgen Krieg gegen Hammelhoden lutschende Ungläubige, die ihre Frauen nicht schlagen

    Liken

  2. Was soll die Aufregung, wenn Salafisten den Koran verteilen !? Die Grill-Saison hat doch eben begonnen, da kann man leicht brennbares Material zum Anfeuern immer gebrauchen !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.