Religiöser Wandel in den USA


Bild: hksbr.de

Ein unerwarteter Anstieg der Zahl der Muslime und Mormonen in den USA hat die Forscher verblüfft. Sie sind die beiden am schnellsten wachsenden Gruppen, während die Anhänger von Großkirchen immer weniger werden. Dies stellte die amerikanische Volkszählung von Ordensgemeinschaften fest,

International Business Times

Die Zahl der Muslime stieg demnach von etwas mehr als einer Million im Jahr 2000 auf 2,6 Millionen im Jahr 2010. Der Anstieg beruht hauptsächlich auf Migration und auf Konversion.

Im gleichen Zeitraum wuchs die Zahl der Mormonen um 45 Prozent auf 6,1 Millionen. „Christen sind zwar die größte Gruppe in jedem Staat, aber interessant fanden wir, dass das gemeldete Wachstum der Mormonen in 26 Staaten die größte numerische Zunahme zeigte“, sagte Dale Jones, ein Forscher, der an der Studie gearbeitet und diese am Dienstag bei einer Konferenz in Chicago präsentierte.

weiterlesen

3 Comments

  1. Zwischen Kuhscheiße und Ziegenscheiße ist kein prinzipieller Unterschied auszumachen. Sie mag zwar eine etwas andere Konsistenz haben und etwas anders riechen, aber Scheiße bleibt nun mal das, was es letzlich ist: Scheiße !

    So gesehen kann ich von einem religiösen Wandel in den USA nichts erkennen !

    Liken

  2. Irgendwas ist los in der Welt! Überall gewinnt der Islam an Bedeutung, Zuwachs und Kraft, obwohl er sehr stark mit Extremismus, Fundamentalismus und sogar Terrorismus im Zusammenhang steht. Daran sind sicherlich die ganzen Atheisten, Humanisten und sonstige Liberale schuld, die die christlichen Kirchen nicht unwesentlich geschwächt haben. Leider machen die Kirchen bei diesem Treiben mit und passen sich diesem widerlichen Zeitgeist an; doch die Menschen könnten kotzen von diesen seichten und laxen Kirchenbänken und suchen dann Spiritualität und Brüderlichkeit bei diesen märchenhaften Gestalten; mit ihren langen Bärten und Kaftanen… Es ist ja nicht so das die Religiosität abnimmt, ganz im Gegenteil: sie nimmt sogar zu, verlagert sich und wird radikaler.

    Die Kirchen müssen somit ablassen von diesem ganzen Dreckszeug der atheistischen Humanisten und wieder eine bibelfeste Stellung beziehen! Homosexualität muss verurteilt werden! Feminismus und Atheismus müssen bekämpft werden! Kirchliche Frauenordination muss wieder verworfen werden! Wir müssen genau das Gegenteil tun von dem was Atheisten, Humanisten und Liberale von uns verlangen!

    Wenn wir nicht handeln, werden es die Islamisten/Salafisten tun!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.