Überseemuseum Bremen: Glaube als dehnbarer Begriff


Hauptfassade, Bild: wikipedia

Treffen sich ein evangelischer Pastor, ein rheinischer Katholik, ein Voodoo-Priester und ein Yogalehrer im Museum. Was sich anhört wie der Beginn eines Witzes war die Teilnehmerrunde der Diskussion „Faszination Glauben – Sinnsuche oder Lifestyle?“ im Überseemuseum.

Von Sascha RühlWeser Kurier

Was ist Glauben? Wiebke Ahrndt, die Direktorin des Überseemuseums, und rund 30 Gäste waren auf sehr unterschiedliche Antworten gefasst. Dompastor Peter Ulrich, Voodoo-Priester Rudolf Mentges, Yogalehrer Armin Goltz und der Wissenschaftler und Philosoph Otto Kallscheuer, der sich selbst als „rheinisch katholisch“ bezeichnet, sprachen über „Faszination Glauben“ unter der Fragestellung „Sinnsuche oder Lifestyle?“.Die von Wiebke Ahrndt angesprochenen Themen drehten sich um die Sinnsuche der Deutschen, um Pilgerfahrten als Trend und um Erlebnisreligion. Viel unterschiedlicher hätten die Ansichten der vier Experten dazu nicht sein können. Yogalehrer Armin Goltz war ursprünglich Finanzbeamter.

weiterlesen

2 Comments

  1. Ich glaube, dass ich nicht glaube. Also glaube ich, obwohl ich bisher glaubte, dass ich nicht glaube. Einfach toll, wie leicht man zu einem Gläubigen werden kann. Ich glaube allerdings nicht, dass ich mich künftig ganz dem Glauben hingeben werde. Was glaubt ihr ?

    Ich jedenfalls glaube, dass ich einfach zuviel weiß, um nur glauben zu können.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.