Lady-Gaga-Konzert: Veranstalter kämpfen weiter für Genehmigung


Sie nennt ihre Fans liebevoll „kleine Monster“, diese Protestler aus Indonesien halten Lady Gaga selbst für eins© Oscar Siagian/AFP

Die Veranstalter des verboteten Lady-Gaga-Konzerts in Jakarta wollen sich mit dem Verbot nicht abfinden. Doch die Islamisten drohen weiter: Findet der Auftritt statt, könne sich die indonesische Hauptstadt auf „Chaos“ gefasst machen.

stern.de

Die Organisatoren eines für Anfang Juni geplanten Auftritts der Pop-Ikone Lady Gaga in der indonesischen Hauptstadt Jakarta wollen gegen das kurzfristig verhängte Verbot vorgehen. „Wir kämpfen weiter“, heißt es in einer Twitter-Nachricht der Produktionsfirma Big Daddy vom Mittwoch. Die „kleinen Monster“ – so nennt die Sängerin ihre Fans – sollten noch etwas Geduld haben. „Wir halten euch auf dem Laufenden“, versprach Big Daddy. Die Polizei hatte zuvor das Konzert nach Protesten von Islamisten gegen die freizügige Kleidung und die provokativen Texte von Lady Gaga abgesagt.

weiterlesen