Luka Rocco Magnotta: „Porno-Killer“ war Scientology-Fan


In seinen YouTube-Videos zeigt sich der mutmaßtliche Killer Luka Rocco Magnotta betont lässig. In mehreren dieser Clips tat er seine Begeisterung für Scientology kund.
Foto: AFP

Luka Rocco Magnotta, der mutmaßliche „Porno-Killer“ aus Kanada, war offenbar ein Mitglied der umstrittenen Organisation Scientology. Die Sekte, die einen erbitterten Kampf gegen die Psychiatrie führt und in Nervenkliniken Mitglieder rekrutiert, hat immer wieder psychisch auffällige Menschen angezogen.

Von Frank NordhausenBerliner Zeitung

Stand der Kanadier Luka Rocco Magnotta, der auch als „Porno-Killer“ bezeichnet wird, bei seinen Taten unter dem Einfluss einer Sekte? Schon kurz nachdem der grausame Mord von Montreal bekannt wurde, kamen in Internetforen Gerüchte auf, dass der mutmaßliche Mörder Mitglied der umstrittenen Scientology-Organisation war. Recherchen von Internetaktivisten und der kanadischen Zeitung National Post haben das Gerücht inzwischen bestätigt.

weiterlesen

2 Comments

  1. Wen wundert es jetzt noch, dass Hitler homosexuell war !? Scientology und Homosexuelle im Geiste vereint !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.