Volker Kauder und die Macht des Gebets


Volker Kauder ruft zur Gebetsunterstützung für bedrängte Christen auf.
Foto: pro

Die Freiheit für Muslime, Gotteshäuser in Deutschland zu bauen, soll auch für Christen in islamischen Ländern gelten. Das forderte der Vorsitzende der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder, am Donnerstag bei einer Podiumsdiskussion auf dem „Christustag“ in Herrenberg und in Reutlingen vor weit mehr als 2.500 Besuchern. Außerdem appellierte er an die Zuhörer, verstärkt für bedrängte Glaubensgeschwister zu beten.

pro Medienmagazin

„Bei uns ist es keine große Herausforderung, sich zu Gott zu bekennen – oder auch nicht zu bekennen. In anderen Ländern ist das schwierig“, sagte der Fraktionsvorsitzende. „Menschen, die sich trotz Verfolgung zum Christentum bekennen, sind ein Vorbild für uns.“ Kauder betonte, dass er sich nicht gegen Muslime stellen wolle, sondern „ich verlange nur eines: dass die Freiheit, die Anerkennung und die Möglichkeiten für Muslime, Moscheen zu bauen“, auch für Christen und ihre Gotteshäuser in anderen Ländern gelten müsse. Der Unions-Fraktionschef rief alle Christen dazu auf, für verfolgte Christen zu beten und „die Macht des Gebetes neu zu entdecken“. Er sei „überzeugt davon, dass Gebet etwas bewirkt“. Denn: „Wir haben eine Verantwortung für unsere Glaubensbrüder.“

weiterlesen

2 Comments

  1. Jetzt hat ihn der heilige Geist aber vollständig geritten. Dafür gibt´s allerdings Anstalten. Dort wird alles was mit Geist-eskrankheiten zu tun hat behandelt.

    Liken

  2. Quote von oben:

    Außerdem appellierte er an die Zuhörer, verstärkt für bedrängte Glaubensgeschwister zu beten.

    Dann fang schon mal an Kauder – mehr hast Du sowieso nicht im Kopf. Wie bescheuert muss man den sein, soviel Blech von sich zu geben, ohne zu merken, wie lächerlich man sich darstellt?

    Die strikte Trennung von Staat und Kirche muss immer wieder öffentlich eingefordert werden. Die Konkordate müssen (wenn nötig auch einseitig) aufgekündigt werden. Keine öffentliche Redefreiheit für religiotisches Gedankengut durch gewählte Politiker.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.