Apokalypse: Vom Pyramiden-Code zum Maya-Kalender


In der Reihe Querschnitt berichtet Prof. Hoimar von Ditfurth im Jahre 1976 über das Geheimnis der Pyramiden. Diese Sendereihe war die beste populärwissenschaftliche Sendereihe, die je im deutschen Fernsehen zu sehen war.

3 Comments

  1. hallo Nickpol,
    …anscheinend sind wir in den gleichen E-mail-Verteilern.
    Dort hab ich vorgestern auf dieses Video aufmerksam gemacht;-)
    Ich hab mir im Antiquariat gerade ein paar Bücher von Hoimar gekauft und bin ziemlich begeistert.
    Der Mann muß damals ziemlich allein gewesen sein, mit seiner Eso-kritik.
    Interessant ist, das der Weltuntergang lt. Pyramidencode 1955 hätte stattfinden müssen, die Prophezeihung war aus einem Buch 1931….Also noch aus der NS-Esoterik-Phase.
    Im Grunde meint aber Dittfurth gerade seine Zeit um 1976, als diese Weltuntergangsstories wieder populär wurden: Ölkrise 1973 und der kalte Krieg hat die Leute wohl mal wieder ziemlich weich gemacht für paranoide Esoterik.

    Im selben Antiquariat habe ich mir heute ein Buch gekauft über Weltuntergangsprophezeihungen zur 2000-Jahr-Wende,
    in dem gemutmasst wird was da alles passiert;-)
    Wird spannend da dann Vergleiche zu ziehen…

    (überhaupt habe ich gerade das Antiquariat entdeckt, als Skeptiker-Informationsquelle;-)

    LG, Jemseneier

    Gefällt mir

  2. Das waren Sternstunden des deutschen Fernsehens mit Prof. Dr. Hoimar von Ditfurth. Ich habe mir beide Videos von Anfang bis Ende angesehen, obwohl ich sie von früher her schon kannte. Diese Videos müßten sich alle Verschwörungstheoretiker wie z.B. Erich von Däniken und seine allzu leicht zu beeinflussenden Fans ansehen, um zu erkennen, dass es sehr wohl rationale Antworten auf scheinbar unerklärliche Dinge gibt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.