Kirche spricht bei Lehrstuhlbesetzung mit – Gericht weist Klage ab


Foto: Coulourbox

Darf die katholische Kirche in Bayern bei der Besetzung bestimmter Professorenstellen ein Vetorecht haben? Die Klage eines Wissenschaftlers, der diese Frage schon vor Abschluss des Bewerbungsverfahrens klären lassen wollte, wurde abgewiesen.

nordbayern.de

Dass die katholische Kirche bei der Vergabe von bestimmten Lehrstühlen an Bayerns Hochschulen ein Vetorecht hat, sorgt immer wieder für juristischen Streit. Gegen die Besetzung der sogenannten Konkordatslehrstühle kann dennoch nicht vor Abschluss des Bewerbungsverfahrens vorgegangen werden.

Eine entsprechende Klage eines Wissenschaftlers wurde vom Verwaltungsgericht Ansbach abgewiesen. Erst wenn der Lehrstuhl im Fach Praktische Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg besetzt und der Kläger nicht zum Zug gekommen sei, könne er rechtliche Schritte einleiten, sagte ein Gerichtssprecher am Montag. 21 Lehrstühle der Fächer Philosophie, Pädagogik und Gesellschaftswissenschaften in Bayern heißen offiziell Konkordatslehrstühle.

weiterlesen