Kreationismus USA: Mit Nessie gegen die Evolution


Nessie is used in the ACE teaching materials as proof that Darwin’s evolution theory is false

Vielen Schulkindern in Louisiana wird nächstes Jahr etwas über das berühmte Monster von Loch Ness beigebracht. Das bizarre daran ist, dass den Kindern beigebracht werden soll, dass das Monster tatsächlich existiere und darüber hinaus auch die Evolutionstheorie widerlegen soll.

ShortNews

Nessie sei ein Plesiosaurier und würde zeigen, dass Menschen und Dinosaurier durchaus gleichzeitig die Erde bevölkerten und es immer noch tun. Manche Dinosaurier seien außerdem feuerspeiende Drachen. Kritiker fürchten die Gefahr, dass sich die Kinder im Krieg mit Säkularisten sehen.

Manche Schulbücher sind Nichtchristen und sogar Katholiken gegenüber feindlich eingestellt und verbreiten fragwürdige Positionen sowohl zu Homosexualität als auch zum Ku-Klux-Klan. Auch sei eine christlich-fundamentalistische Regierung die einzig gültige: Eine Einstellung, die an Islamisten erinnert.

How American fundamentalist schools are using Nessie to disprove evolution

2 Comments

  1. Ich verstehe den Ansatz durchaus. Wie sonst soll man seinen Zöglingen den Mist sonst verkaufen? Die stellen doch auch Fragen. Der eine oder andere wird es schon schaffen sich von der Blödheit nicht blenden zu lassen und er wird dann umso überzeugter gegen seine Lehrer antreten.
    Es geht halt sehr langsam. Wenn man bedenkt, dass die Erde vor 400 Jahren noch eine Scheibe war ist das doch eine Kleinigkeit. In weiteren 6000 Jahren werden die Affen hier herrschen, nachdem sich der Mensch ausgerottet hat. 👿

    Gefällt mir

  2. Sorry, aber dazu fällt mir rein gar nichts ein ! Ist die Welt denn tatsächlich von Vollidioten bevölkert ?

    Nein, nein, bitte antwortet mir nicht ! Die Antwort könnte mich zu Tode erschrecken !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.