„Mursi! Mursi! Allah ist groß!“


Anhänger feiern die Wahl Mursis auf dem Tahrir-Platz in Kairo.© Daniel Berehulak/Getty Images

Ägyptens neuer Präsident heißt Mohammed Mursi. Der Machtkampf zwischen Kräften des alten Regimes und Muslimbrüdern wird sich weiter zuspitzen.

Von Martin GehlenZEIT ONLINE

Knapp eine Stunde lang herrschte atemlose Stille, dann verwandelte sich der Tahrir-Platz mit einem Schlag in ein brodelndes Menschenmeer. Feuerwerksraketen jagten in den Himmel. „Mursi! Mursi! Allah ist groß!“, skandierte die jubelnde Menge und „Nieder mit der Militärherrschaft“. Sekunden zuvor hatte der umstrittene Chef der Obersten Wahlkommission, Farouk Sultan, endlich nach einer langen, gewundenen Rede den Namen über seine Lippen gebracht, auf den Ägypten seit Tagen wartete. „Der Gewinner der Wahl zum Präsident Ägyptens am 16. und 17. Juni ist Mohammed Mursi Eissa al-Ayat“, sagte er.

weiterlesen

2 Comments

  1. Der Machtkampf der Extremisten wird auf dem Rücken der einfachen Leute ausgetragen, die, zumindest zum Teil, die alten Garden und die neuen Spinner selbst gewählt haben.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.