Vatikan straft Universität in Lima ab


Screenshot Brightsblog

Der Vatikan hat der Päpstlichen Katholischen Universität von Peru das Recht aberkannt, die Bezeichnung ‚päpstlich‘ und ‚katholisch‘ zu führen.

Süddeutsche.de

Die Entscheidung, die von der Universitätsleitung in Lima am Freitag bekanntgegeben wurde, ist der vorläufige Höhepunkt eines Rechtsstreits um die Führung der 1917 gegründeten Hochschule. Das vatikanische Staatssekretariat begründet seinen Schritt unter anderem damit, die Universität folge in ihrer Tätigkeit Kriterien, die ’nicht mit der Disziplin und Moral der Kirche vereinbar‘ seien.

Rektor Marcial Rubio Correa kündigte eine Universitätsversammlung für Montag an. Das von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone unterzeichnete Dekret wurde von Vatikanbotschafter James Green persönlich überreicht. Es trägt das Datum vom 11. Juli. Der Vatikan konstatiert, die Universität sei Forderungen nach einer Anpassung ihrer Statuten nicht nachgekommen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.