Polen: Konservative Katholiken wollen Madonna-Konzert verhindern


Madonna am 15. Januar 2012 bei den 69. Golden Globe Awards
Bild: wikipedia

Der Vorwurf lautet Gotteslästerung. Eine konservative Studentenorganisation will ein Konzert von Pop-Sängerin Madonna in Polen verhindern. Wie die polnische Nachrichtenagentur KAI meldet, hat die Gruppe bei der Warschauer Stadtverwaltung ein Verbot der Show beantragt.

Deutschlandradio Kultur

Rund 45.000 Menschen schlossen sich dem Protest der Organisation im Internet an. Kritik kommt außerdem von mehreren katholischen Priestern. Sie werfen Madonna vor, Gott und das Christentum zu verhöhnen. Auch der katholische Journalistenverband Polens hatte sich gegen den Auftritt gewandt.

1 Comment

  1. Naja man muss noch dazu sagen dass sie ihr Konzert mit einem 2. Weltkrieg-Video beginnen möchte und das am 1. August auch noch der Gedenktag derer ist die im 2. Weltkrieg gestorben sind und ihr Konzert zur gleichen Zeit wie die Gedenkminute ist. Darüber hinaus arbeitete sie gerade mit Hakenkreuzen in Frankreich bei ihrer letzten Show.

    Hätte ich ihr irgendwie alles gar nicht mehr zugetraut denn eigentlich schaffen es nur richtige Künstler so einen Aufruhr mit ihrer Kunst zu generieren, vielleicht habe ich sie einfach zu früh abgeschrieben 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.