Kirchen – Sexualität: Evangelischer Pfarrer plant «erotischen Gottesdienst»


Pikante Idee: Ein Wiesbadener Pfarrer will an diesem Sonntag einen «erotischen Gottesdienst» feiern.

Süddeutsche.de

Die Kirche sei nicht sexualfeindlich, nicht leibfeindlich, sagte Ralf Schmidt, evangelischer Pfarrer der Erlösergemeinde im Stadtteil Mainz-Kastel. Auch in der Sexualität sei Gott gegenwärtig. Der Gottesdienst soll nach Angaben Schmidts mit Musik, Tänzen und Düften alle Sinne ansprechen. Abfällige, vulgäre Reden über Sexualität will er aber nicht aussparen.

3 Comments

  1. Der Mann ist einfach nur pupertätsgeschädigt und möchte sich mal wieder so richtig aufmöbeln. (Natürlich, wenn auch wie immer etwas zeitlich hinterher hinkend, dem weltlichen Trend folgend und (das ganz ohne Alkohol), nur mit Kaffee und (selbstgebackenem) Kuchen.) 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.