Evangelikale und Pius-Brüder gegen Aufklärung


Die Erzkonservativen am rechten Rand der Katholiken ähneln in Vielem den Evangelikalen, lautet das Fazit der Radiosendung „SWR2 Glauben“
Foto: danielkedinger (CC-BY-NC-ND)

Extreme Evangelikale und Mitglieder der erzkonservativen Piusbruderschaft haben viel gemeinsam. Das ist das Fazit, das die Radiosendung „Bedingungslos fromm“ in der Reihe „SWR2 Glauben“ am Sonntagmorgen zog. Das Radio-Feature begleitete einen evangelikalen Gemeindeleiter und einen Anhänger der Pius-Bruderschaft aus Stuttgart.

pro Medienmagazin

„Fundamentalistische Strömungen in Katholizismus und Protestantismus“ lautete der Titel der Sendung vom Sonntag, den 26. August im SWR2. Der Redakteur Bastian Wierzioch ging der Frage nach, worin sich beide religiösen Richtungen ähneln. „Sie setzen Homosexualität mit Sünde gleich, verpönen Sex vor der Ehe, teilen die Welt in Gut und Böse ein, arbeiten gegen die Gleichberechtigung der Frauen in Familie und Beruf und halten die Bekehrung der Juden für notwendig“, heißt es in der Sendungsankündigung.

weiterlesen

4 Comments

  1. Ewig Gestrige gibt es vor allem bei den Religiotenvereinen. Das heißt nicht, dass es anderswo keine gibt. Quote von oben…:

    “Sie setzen Homosexualität mit Sünde gleich, verpönen Sex vor der Ehe, teilen die Welt in Gut und Böse ein, arbeiten gegen die Gleichberechtigung der Frauen in Familie und Beruf und halten die Bekehrung der Juden für notwendig”

    Sie argumentieren gegen bestehende Gesetzte und dürfen dies auch noch bei den „Öffentlich Rechtlichen“ laut hinaus posaunen. Bei diesen beiden Herren handelt es sich um besonders ausgetrocknete Schläfenlappenexemplare.
    Quote vom Originalartikel …:

    Gassmann ist überzeugt, dass der Egoismus in der Gesellschaft zunehme und sich feste Wertmaßstäbe immer mehr auflösten. Der Katholik Steiner sieht das ähnlich: es herrsche immer mehr ein Materialismus vor. „Geistig sehe ich in Deutschland keine Elite mehr.“

    Solange Religioten sog. Konkordats-Lehrstühle besetzen dürfen ist das kein Wunder. Wenn diese Leute von Wertmaßstäben reden, klingt dies wie Hohn und Spott. Solange unsere Pseudoführung nicht die Trennung von Staat und Reliogotie wie im Grundgesetz vorgegeben durchsetzt, werden solche Traumschwurbler eine Basis haben ihren geistigen Dünnpfiff öffentlich zu verbreiten.

    Gefällt mir

  2. Ich habe meinenn Kommentar im christlich kontrollierten Mediamagazin gepostest. Die Frage ist nicht wann er im Sinn einer Meinungskontrolle gelöscht wird, sondern ob er überhaupt jemals veröffentlicht wird

    Gefällt mir

  3. Die christliche Schöpfung ist schizophrene Idiotie mit dem Intellekt von Kleinkindern. Wer wenig weiß muss viel Glauben. wer nichts weiß wird Papst.

    Der RKK Großinquisitor Ratzfatz schwurbelt all-wissend: „Wer nicht die unfehlbaren Inhalte des christlichen Glaubens ohne Zweifel, ohne Kritik und Vorbehalte annimmt, der hat einen persönlichen Defekt, ein ungenügend gebildetes Gewissen, eine sündige Verfasstheit, eine auf Vorurteilen beruhenden Geist der Kritik und huldigt der Untreue gegen den Heiligen Geist.“ Ein wahrer Christ der Kinderficker Sekte hat folglich weder Moral noch einen eigenen Willen, allein im blinden Glauben an Gott wird er Mensch. Selber denken oder Inhalte des Glaubens zu hinterfragen ist übles Teufelszeug wie etwa sich dabei auf die Menschenrechte zu berufen.

    Nach Interviews mit pädophilen Priestern sieht die Psychologin Marie Keenan die Ursache für den sexuellen Missbrauch in generell gestörten Persönlichkeiten der katholischen Theologie. Die religiöse Sexualfeindlichkeit erzieht als Ideal sexuell gehemmte Menschen, indoktriniert aufgewachsen scheitern sie am Konflikt zwischen dem religiösem Anspruch und der eigenen Sexualität. Beim Eintritt in die Kirche befinden sie sich vor oder in der pubertären Entwicklung ohne sie je zu beenden, sie bleiben psychosexuell auf dem Niveau der „Doktor-Spiele“ stecken.

    Zu erwarten irgend so ein Wahrheitsposauner der RKK würde nicht lügen wie der Bischof von Limburg oder der Overdoof von Essen, hätte eine Ahnung von dem was er sagt oder würde gar moralische Werte der Gesellschaft von heute vertreten, da ist wie darauf zu warten, dass die Kuh im Stall Klavier spielt

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.