Kreationismus: Wie die Evolutionsbiologie widerlegt wird


8 Comments

  1. Quote von Alex..:

    Ach so, zum Video kann ich nichts sagen, hier in Ghana ist meine Internet-Verbindung zu langsam …..

    .
    @ Alex: Da frage ich mich dann schon, wieso Du überhaupt Stellung nimmst. Die Kommentare beziehen sich ausschließlich auf eines der dümmlichsten Videos, das ich bisher sah. Wenn Du das Video nicht gesehen hast, kannst Du doch die Aussagen nicht beurteilen. Ich denke es steht Dir auch nicht zu, zum Alter der Kommentatoren Aussagen zu machen.

    Quote von Alex..:

    Schöpfung und Evolution sind überhaupt keine Widersprüche..


    Dann erkläre mir mal wo man die wissenschaftlichen Nachweise zur Schöpfung findet. Ich bin sicher Du meinst die Bibel. Könnte es vielleicht sein, dass Du Einheimischen den richtigen Glauben andrehen möchtest? 🙄

    Gefällt mir

  2. Schöpfung und Evolution sind überhaupt keine Widersprüche.
    Ich finde Darwin ziemlich cool, finde Religionen z.T. interessant, halte mir die Möglichkeit offen, an „All-Ein“ zu glauben, bin höchst wissenschaftlich und philosophisch interessiert.
    Schöpfung muß ja nichts starres sein, was „am Anfang“ mal vom bärtigen alten launischen Stammesgott oder Elohim erledigt wurde.

    Bibelfest „Gläubige“ oder sog. ‚Skeptiker‘ (ebenfalls eine Art von Glauben, oft ähnlich unreif und i.d.R. noch vor jugendlicher Arroganz triefend) treten noch mit verhärteten Positionen gegeneinander an und sind beide noch nicht offen für Logik und Argumentation. Säuglingen gibt man Muttermilch und kein Brot.

    Ach so, zum Video kann ich nichts sagen, hier in Ghana ist meine Internet-Verbindung zu langsam und es scheint ohnehin für mich eher wenig interessant zu sein.

    Gefällt mir

  3. So doof kann keiner sein! Ich denke dieser Haubentaucher (keine Beleidigun gegen den Vogel) versucht sich in Satire und ist komplett überfordert damit. 😕

    Gefällt mir

  4. @Harry
    ich empfinde den Beitrag als sinnvoll. Führt er und doch immer wieder vor Augen, welch geistiger Schrott und totale Dumpfbacken sich im Bereich Religion tummeln.

    Die „London School of Economics and Political Science“ ermittelt 2009 per Befragung von 14.000 US-Jugendlichen Werte des Intelligenz-Quotienten bei Atheisten über 106, bei religiös Gläubigen unter 95 und bei Fanatikern unter 70. Religion als negative Auslese der Menschheit repräsentiert die untersten Schichten, Gläubige sind einseitig gebildet, geistig bequem aber sehr vermehrungsfreudig.

    Der Mann wäre ein qualifizierter Nachfolger für Kardinal Meisner, dessen geistigen Ergüsse sind von gleicher Qualität wie aus dem Affenhaus im Kölner Zoo

    Gefällt mir

  5. Wenn der nicht eventuell den Super-Clown macht, bleibt nur, er ist vollkommen bescheuert und gehört unter ständige, fachärztliche Beobachtung. Wenn ein Einzelner so einen Stuss erzählt, sagt man ja er sei verrückt. Wenn viele solchen Stuss akzeptieren, spricht man allerdings von Religion.

    Gefällt mir

  6. Find es armselig, dass man es hier anscheinend für sinnvoll erachtet so ein langweiliges nichtssagendes Gelaber zu posten. Die Artikel von welt online sind immer schon grenzwertig, aber jetzt noch ein Youtube-Video von keine Ahnung wem, der einfach nur irgendetwas „erklärt“ ? BTW man kann hier auch nicht wirklich erkennen, ob der Mann religiös ist, oder ob er sich an Satire versucht..

    Gefällt mir

  7. Was für ein grausames Schicksal, das uns zwingt mit solchen Idiioten, wie er in diesem Video auftritt, die gleiche Atemluft teilen zu müssen ! Dass dieser Typ total bekloppt ist, wird wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen. Er entspricht dem Prototypen eines hochgradig schwachsinnigen Religioten. Ertragen kann man solch einen hirnverbrannten Stuß nur, wenn man sich die Fähigkeit bewahrt hat, auch über einen solch offensichtlichen Schwachsinn noch herzhaft lachen zu können.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.