Ururenkel von Charles Darwin eröffnet Darwineum


Darwins Nachfahre, der britische Anthropologe Felix Padel Bild:Ostsee-Zeitung

Ein Ururenkel des Evolutionsforschers Charles Darwin (1809-1882) wird Mecklenburg-Vorpommerns neues Museums-Highlight, das Darwineum im Rostocker Zoo, eröffnen.

Ostsee-Zeitung

Nach mehr als zehn Jahren Planung und 15 Monaten Bauzeit soll der Neubau am 7. September mit mehr als 600 Gästen gefeiert werden. Der Nachfahre Darwins, der britische Anthropologe Felix Padel, reist aus Indien an, wie der Zoo am Dienstag mitteilte. Der Wissenschaftler forsche dort im Urwald.

Für Besucher öffnet das knapp 29 Millionen Euro teure Darwineum ab dem 8. September. Auf 20 000 Quadratmetern Fläche wird ihnen eine spektakuläre Reise durch die Evolution versprochen. Das Ausstellungskonzept verbinde Abenteuer, Umweltbildung und Wissenschaft, heißt es. Anfassen und Mitmachen seien erwünscht. Zudem bekommen die Menschenaffen des Rostocker Zoos im Darwineum ihr neues Zuhause. Sie sind bereits vor einigen Wochen eingezogen und gewöhnen sich an ihre neue Umgebung.