Genetik: Forscher entschlüsseln Funktionen der Junk-DNA


Quelle: Wikipedia; Thomas Splettstoesser

Die Junk-DNA, die einen großen Teil des menschlichen Genoms ausmacht, galt lange Zeit als absolut nutzlos. Nun ist Wissenschaftlern allerdings ein Durchbruch gelungen. So fanden sie über die letzten Jahre heraus, dass die Junk-DNA durchaus ihren Nutzen hat.

PC-Games

Als Junk-DNA bezeichneten Wissenschaftler lange Zeit 98 Prozent des menschlichen Erbguts, die keine offensichtliche Funktion hatten. Lange Zeit waren Forscher der Meinung, dass die sogenannte Müll-DNA absolut nutzlos war. In den vergangenen Jahren wurde im Rahmen des Encode-Projekts allerdings entdeckt, dass fast alle Abschnitte der DNA eine Funktion haben und dass man den Begriff Müll-DNA besser nochmal überdenken sollte.

Laut den Ergebnissen des Encode-Projekts erfüllen mindestens 80 Prozent der DNA-Abschnitte, die bislang als nutzlose eingestuft wurden, eine wichtige Funktion. Ein Großteil des fälschlicherweise als Junk-DNA bezeichneten Erbguts ist demnach für die Steuerung von Zellen und von anderen Genen verantwortlich. Wichtig sei, dass Fehler in der Junk-DNA folglich auch zu Krankheiten führen können.

weiterlesen

4 Comments

  1. Gibt kein Reli-Gen.
    sondern eine sehr wichtige und hochentwickelte Fähigkeit – die zur Mustererkennung – wird von den Religionen gekapert und umfunktioniert.
    Daher können die auch so frech behaupten, Religiosität sei dem Menschen angeboren.
    Angeboren ist die Fähigkeit zur Mustererkennung.
    Frühzeitig gekapert, ist es enorm schwer, da rauszukommen.

    Gefällt mir

  2. Der Artikel in PC-Games vereinfacht den Sachverhalt zu stark, so dass ein falscher Eindruck entsteht. Kein Wissenschaftler hat in den letzten 30 Jahren _alle_ nicht-Protein-codierende DNA für Müll gehalten. Abschnitte, die Gene steuern, waren schon lange bekannt.
    Die Messlatte für „Funktion“ wurde vom Encode-Projekt sehr niedrig gehängt. Wenn DNA zu unnützer Junk-RNA umgeschrieben wird, ist das schon so eine „wichtige Funktion“.

    Gefällt mir

  3. Ich meine, dass das Reli-Gen unter Garantie als Müll-DNA bewertet werden muß. Vielleicht gelingt es den Gen-Forschern eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages, dieses spezifische und völlig überflüssige Müll-Gen zu isolieren und absterben zu lassen. Im Hinblich auf die geistige Gesundung der Menschheit wäre damit ein echter Fortschritt erzielt. Ein wissenschaftlicher Erfolg, den man mit der Verleihung des Nobelpreises honorieren müßte.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.