Die Realität in Palästina ist so krank, dass es jede Vorstellungskraft übersteigt


Mauer zwischen Israel und den Palästinensergebieten / Foto: Wikipedia

Vergangenen Samstag fuhren meine Freunde und ich nach Jayouss, einem Bauerndorf im nordwestlichen Teil der West Bank, nahe der von Israel errichteten Teilungsmauer. Jayouss ist eines der palästinensischen Dörfer, das 2005 einen gewaltlosen Kampf gegen die Errichtung der Mauer gewann, der zu einem Gerichtsurteil führte, welches die Änderung des Verlaufs der Mauer anordnete.

Von Melkam LidetBerliner Umschau

Während diese Änderung dem Dorf ein paar Dunam (= 1.000 m²) Land zurückgab, verbleiben 75% der landwirtschaftlichen Nutzfläche noch immer in der „Gürtelzone,“ eingesperrt zwischen der Grünen Linie und der Teilungsmauer. In der Folge müssen die Bauern jetzt Bewilligungen einholen, um durch die Abgrenzung zu ihren Anbauflächen zu kommen. Die Bestimmungen darüber, wer überhaupt eine Bewilligung bekommt und über den „Zutritt“ sind weder eindeutig noch gleichbleibend.

weiterlesen

1 Comment

  1. Letzendlich liegen die Gründe im religiösen Wahn beider Seiten

    Die Juden erheben ihr Tanach Märchen zur Wahrheit, begründen damit ihre Tradion des Landraubs üblich seit der Zeit der Hapiru (Hebräer) Räuberhaufen bor 3000 Jahren, die plündert und mordent durchs Land zogen und wundern sich, wenn die andere Seite es genau so macht

    Eine neuere sorgfältig durchgeführte Umfrage über die Ansichten der Palästinenser wurde in Arabisch durchgeführt. Befragt wurden 1010 palästinensische Erwachsene in der West Bank und im Gaza-Streifen mit folgendem Ergebnisse
    80% halten den Dschihad zur „Befreiung“ Palästinas für ihre persönliche Pflicht
    73% der Palästinenser fordern die Vernichtung aller Juden.
    72% leugnen, dass die Juden schon seit Jahrtausenden in der Region leben.
    53% fordern Lieder, die zum Judenhass anstiften, in palästinensischen Schulen zu lehren

    Der stellvertretender Minister der Hamas Regierung Abdallah Jarbu sagt dazu im Februar 2010:
    „Juden sind fremdartige Bakterien, sie sind Mikroben ohne Beispiel auf dieser Welt. Möge Gott das schmutzige Volk der Juden vernichten, denn sie haben keine Religion und kein Gewissen! Ich verurteile jeden, der glaubt, eine normale Beziehung mit Juden sei möglich, jeden, der sich mit Juden zusammensetzt, jeden, der glaubt, Juden seien Menschen! Juden sind keine Menschen, sie sind kein Volk. Sie haben keine Religion, kein Gewissen, keine moralischen Werte!“

    Eine friedliche Koexistenz des Islams mit Dritten ist so unwahrscheinlich wie eine Muslime Clans ohne Gewalt, so undenkbar wie ein Omelett ohne Eier ist, wird Gewaltlosigkeit als Moslem ohne Ehre verstanden.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.