„Cinema for Peace“ will Mohammed-Film doch nicht zeigen


Logo der Stiftung

Die Stiftung „Cinema for Peace“ will nun doch nicht in einem Berliner Kino den Mohammed-Schmähfilm zeigen, der weltweit gewalttätige Proteste von Muslimen ausgelöst hat.

Reuters Deutschland

„Angesichts der kontroversen Diskussionen und Emotionen wird ‚Cinema for Peace‘ auf die Ausschnitte zu ‚Innocence of Muslims‘ verzichten, da die Stiftung weder weitere Reaktionen noch eine weitere Verbreitung dieses Filmes unterstützen will“, teilte die Organisation am Mittwoch mit. Ursprünglich hatte die Stiftung für den 1. Oktober in das Central-Kino eingeladen, wo die Vorführung mit einer Diskussion über Meinungsfreiheit und Filme verbunden werden sollte, die Rassismus oder religiös begründeten Hass schüren.

weiterlesen