Demonstranten stürmen Islamisten-Kaserne


Bild: Tagesschau

Als Reaktion auf die Ermordung des US-Botschafters haben Demonstranten das Quartier einer islamistischen Gruppe gestürmt, die an dem Anschlag beteiligt gewesen sein soll. Drei Menschen starben.

In der ostlibyschen Hafenstadt Bengasi haben Bewohner in der Nacht zum Samstag mehrere Lager islamistischer Milizen gestürmt. Dabei wurden mindestens drei Menschen getötet und 20 weitere verletzt. Das sagte ein Krankenhausarzt der Nachrichtenagentur AFP.

Die Demonstranten griffen das Hauptquartier der Brigade Raf Allah al-Sahati an, einer islamistischen Gruppierung, die dem Verteidigungsministerium unterstellt ist. Die Kämpfe mit Raketen und Gewehren in Hawari, 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, dauerten nach den Schilderungen einer Reporterin zwei Stunden. Dann gab die Brigade ihre Stellung auf.

weiterlesen