Das goldene Brett 2012: Wer verbreitet den größten pseudowissenschaftlichen Humbug?


„Goldenes Brett 2012“: Kandidaten können ab sofort nominiert werden
Verleihung des Negativ-Awards „das Goldene Brett“ am 19. Oktober im Naturhistorischen Museum in Wien

Wie bereits im Vorjahr verleiht die Gesellschaft für kritisches Denken (GkD) auch heuer wieder das „Goldene Brett vorm Kopf“ für den größten pseudowissenschaftlichen Humbug, der im Jahr 2012 im deutschsprachigen Raum verbreitet worden ist. Bis 12. Oktober werden auf der Website http://www.goldenesbrett.at Vorschläge für einen Nachfolger des letztjährigen Preisträgers P. A. Straubinger (für dessen Pseudodoku „Am Anfang war das Licht“) entgegengenommen und von einer Fachjury beurteilt, die drei Finalisten küren wird.

Am 19. Oktober 2012 um 20 Uhr geht die Preisverleihung „das Goldene Brett 2012“ im Naturhistorischen Museum in Wien über die Bühne. Moderiert wird die Gala von Martin Thür (Journalist, ATV); als LaudatorInnen werden El Awadalla (Schriftstellerin und Aufklärungsjournalistin), Mario Sixtus (Journalist und Autor) und Niko Alm (Herausgeber und politischer Aktivist) die absurden Leistungen der drei Finalisten pointiert darstellen. Der Sieger wird mit der Trophäe „das Goldene Brett 2012“ geehrt. Als Side-Acts treten das Künstlerkollektiv „Monochrom“ und die Wissenschafts-Kabarettisten „Science Busters“ auf. Die Veranstaltung versteht sich als kritische Initiative für Konsumentenaufklärung.

Verleihung des Negativ-Awards „das Goldene Brett“
Wann: 19. Oktober, 20 Uhr
Wo: Kinosaal des Naturhistorischen Museums, Burgring 7, Wien I
Rückfragen: kopf@goldenesbrett.at

3 Comments

  1. Ich hätte noch jede Menge Kandidaten benennen können. So z.B. den Produzenten und die Verkäufer von Phi Lambda-Technology. Da wird u.a. ein Aura-Akku-Balance-Produkt angeboten. Infos finden sich unter dem folgenden Link:www.psiram.com/ge/index.php/Phi-Lambda-Technology

    Auch die Verkäuferin dieser „Technology“ habe ich seinerzeit beim Amtsgericht Ravensburg angezeigt. Das Amtsgericht hat das Verfahren gegen die Anbieterin, die Firma Rodiavital, Diana Friedrich, aber eingestellt. Inzwischen ist diese Schwindelfirma nach Salzburg verzogen. In Österreich ist es offenbar noch einfacher, die dummgläubige Menschheit mit solchen Schwindelprodukten über den Tisch zu ziehen.

    Liken

  2. Ich habe Marita Lautenschläger (Vermittlerin von Engels- u. Jenseitskontakten) nominiert. Diese „Dame“ hat bis 2009 mit einem falschen Doktortitel geworben. Ich habe sie dann beim Amtsgericht Detmold (AZ 31 JS 153/09) angezeigt. Seitdem ist der falsche Titel von ihrer Homepage http://www.marita-lautenschlaeger.de verschwunden. Das widerliche Video auf ihrer Homepage war seinerzeit für mich der Anlaß, über diese „Dame“ zu recherchieren. Es stellte sich dann heraus, dass ihr Doktortitel falsch war. Das Amtsgericht Detmold hat mir leider nicht mitgeteilt, zu welcher Strafe sie verurteilt wurde. Es bestehe dafür kein öffentliches Interesse lautete die für mich überaus unbefriedigende Auskunft des Amtsgerichtes.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.