B16: „Homosexuelle sind keine voll entwickelten Menschen“


Papst Benedikt XVI. hat mit einer Äußerung über Homosexuelle einmal mehr deutlich gemacht, was die katholische Kirche über deren Lebenswandel denkt.

Das Oberhaupt der Katholischen Kirche sagte, dass Homosexuelle keine voll entwickelten Menschen seien.

Des Weiteren müssen die Familien geschützt werden und eine homosexuelle Partnerschaft sei keinesfalls akzeptabel, so der Papst.

Von Joe MorganGAYSTARNEWS

Pope Benedict XVI has said gay people are not fully developed humans as they do not obey Catholic law.

The head of the Catholic Church made these claims while speaking to bishops about the French President Francois Hollande’s plans to legalize marriage equality.

During his speech at Castel Gandolfo, he reportedly said: ‘The family is threatened in many places by a defection of human nature.’

weiterlesen

26 Gedanken zu “B16: „Homosexuelle sind keine voll entwickelten Menschen“

  1. Josef,

    das waren Ihre Worte: „Er isst Zucker von Morgen bis Abend. Das ist unbiblisch. Klar hat er eine Zuckersucht.“!
    Das hätte ich gern erklärt. Woher wissen Sie das? Wo steht in der Bibel, dass man keinen Zucker essen darf?

    Und wie kommen Sie auf die Idee, der Herr Ratzinger würde Jesus nicht nachfolgen?

    (Nur zu Klarstellung: Ich würde niemandem einen Vorwurf machen, der Jesus nicht nachfolgt. Mach ich ja selbst auch nicht.)

    Gefällt mir

  2. Josef sefton

    Bernd, Schoen dass du dabei bist. Das wichtigste ist dass wir die Worte Jesu studieren denn wer Jesus liebt wird von Gott gereinigt.
    Emporda, ich kuesse keine roten Prada-Lackschuhe irgendwo in der Welt.
    Reine Religion ist ja wertvoll, darum sollstest du von jetzt an die Worte Jesu ernster nehmen. Guter Erfolg!

    Gefällt mir

  3. Bernd sagt:
    “’Homosexuelle [sind] keine voll entwickelten Menschen‘. Na, er muss es ja wissen…“
    Josef sefton sagt:
    „Bernd,
    Er isst Zucker von Morgen bis Abend. Das ist unbiblisch. Klar hat er eine Zuckersucht. Dringend braucht er nach wahrheit zu suchen.“

    Versteh‘ ich nicht, Josef. Müssen Sie mir erklären. Was wollen Sie damit nahelegen?

    Gefällt mir

  4. Meine Schwiegermutter lebt mit 91 im Altenheim und wird mit Psychopharmaka ruhig gestellt. Ihre Mitinsassen sind zum guten Teil an den Stuhle gefesselt damit Ruhe herrscht. Vorher ist sie mit dem Krückstock um sich schlagend auf jeden losgegangen, wenn sie nicht ihren Willen gekriegt hat. Heute ist sie friedlich, quatsch aber ohne Pause nur noch konzentrierten Schwachsinn generiert aus den funktionierenden Resten des Gehirns

    So etwa stelle ich mir den Bene-16 vor, der selber noch den Arm heben kann um bedeutungsvoll „urbi et Orbi“ zu murmeln. Dann kommt irgend so eine fromme Hofschranze und verliest die göttliche Mitteilung des All-wissenden. Das reicht für Typen wie Joseph vom Senf mit einem IQ unter 70 vollkommen aus, darf er doch die roten Prada-Lackschuhe küssen, nachdem er über 10.000 € gespendet hat.

    Religion ist ja so super fein

    Gefällt mir

  5. Josef sefton

    Gelmir, wer ehrenhaft vor Gott leben moechte muss seine Worte und Taten schaezen und loben. Deine Kritik fuer die RKK und andere falsche Religionen solltst du aussprechen am wichtigsen aber ist es die Worte Jesu mit ganzem Herzen zu studieren denn er kann uns in die wahrheit fuehren. Segen dir.

    :

    Gefällt mir

  6. Josef sefton

    Die geistlich Armen, die von Jesus selig gepriesen
    werden verzichten auf Ruhm und Ansehen, auf Selbststaendigkeit und Unabhaengigkeit.

    Bernd sagt:
    “Homosexuelle [sind] keine voll entwickelten Menschen”. Na, er muss es ja wissen…
    Bernd,
    Er isst Zucker von Morgen bis Abend. Das ist unbiblisch. Klar hat er eine Zuckersucht. Dringend braucht er nach wahrheit zu suchen.

    Emporda
    Die Fuehrung jener falschen Kirche ist unrein und durch und durch listig. Von Tag zu Tag entehren sie Gott. Die Menschen sollten aus jener kranken Kirche fliehen, dann sollten sie die Bibel aufrichtig studieren.
    Nur so geht’s gut.

    Gefällt mir

  7. Gelmir

    @Joe

    Die geistlich Armen, die von Jesus selig gepriesen werden verzichten auf Ruhm und Ansehen, auf Selbststaendigkeit und Abhaengigkeit. Wegen Jesus sind sie bereit Haus und Hof, Familie und Beruf zu verlassen. Und die geistlich Armen demuetig bitten: Gott, sei mir Suender gnaedig.

    Und genau solche geistig minderbemittelten Dummbeutel sind den Kirchen am liebsten.
    Warum?
    Genau bei solchen Leuten ist die Gefahr am geringsten, das diese den ganzen hanebüchenen religiösen Hintergrund mal kritisch hinterfragen.

    Gefällt mir

  8. @Joseph vom heiligen Senf
    „Wegen Jesus sind sie bereit Haus und Hof, Familie und Beruf zu verlassen. Und die geistlich Armen demuetig bitten: Gott, sei mir Suender gnaedig.“

    Male Dir bitte einmal aus, Du hättest als knackiger Junge Deine Sünden nicht dem Priester XYZ gebeichtet, sonden einem gewissen Ratzfatz. Dann wärst Du heute ein persönlicher Berater des größten all-wissenden Geistes der Christenheit, hättest die direkte Telefonnummer zu Gott und könnstest zum eigenen Vegnügen über mindestens 5 leckere Ärsche junger schweizer Gardisten verfügen.

    Es ist echt Scheiße was man über ein Beichte an falscher Stelle alles versäumt

    Gefällt mir

  9. Josef sefton

    Gruss dich Argus. Schoen von dir zu hoeren.
    Die geistlich Armen, die von Jesus selig gepriesen werden verzichten auf Ruhm und Ansehen, auf Selbststaendigkeit und Abhaengigkeit. Wegen Jesus sind sie bereit Haus und Hof, Familie und Beruf zu verlassen. Und die geistlich Armen demuetig bitten: Gott, sei mir Suender gnaedig.

    Gefällt mir

  10. Argus7

    @ Josef Sefton

    Richtig ! Die Welt braucht Wahrheit. Die aber findet man nicht in einem volksverdummenden Märchenbuch wie der doch sehr widersprüchlichen Bibel. Aber diese Widersprüche fallen dir als gehirngewaschenen Religioten selbstverständlich nicht auf. Aber wie heißt es doch so treffend in deinem Märchenbuch: „Selig sind die im Geiste armen, denn ihrer ist das Himmelreich !“ Frei übersetzt: Das Himmelreich ist ausschließlich für die Dummen reserviert, also Leute wie du, die an die Existenz eines jenseitigen Himmels glauben. Es erstaunt mich immer wieder aufs Neue, dass es Mitglieder der Gemeinschaft homo sapiens gibt, die an diesen hirnrissigen Mist glauben.

    Gefällt mir

  11. Josef sefton

    Wieso kann er eine Bibel nicht finden? Er hat doch genug Geld eine Bibel zu kaufen. Wenn er nur wusste was wertvolles darin zu lesen ist wuerde er sofort etwas hilfreich unternehmen anstatt Zucker weltweit fast jeden Tag zu verbreiten. Die Welt braucht dieWahrheit nicht Zucker.

    Gefällt mir

  12. Der Papst hat da offenbar Probleme welche der vielen Bibeln er wohl benutzen soll, den keine enthält irgendwelche wahren Worte. Der Heilige Geist war stinkbesoffen, als er das Lügenmärchen diktierte

    Die Vulgata der Hieronymus kann nicht die Wahrheit enthalten, das hat der Autor 383 n.C. schriftlich an Papst Damasius I fesgehalten, der übrigens den gewählten Papst mit Gewalt verjagte und sich selber zum Papst ausrief. Neben 39 Evangelien des AT existierten weitere wie Baruch, Tobias, Weisheit, Judith, 1.u.2. Makkabäer, Jesus, Siracht, Philipp, Hermes, Judas, Petrus, Thomas obwohl der Kanon des AT fertig ist. Hieronymus nennt sie Apokryphen, sie kommen in mittelhebräischen Texten nicht vor, sind in Altgriechisch verfasst und unterscheiden sich stark in Lehre und Inhalt.

    Papst Innozenz verbietet 1199 n.C Bibellektüre in Zusammenkünften, der Besitz einer Bibel wird auf der Synode von Tarragona 1234 n.C etwa 300 Jahre lang mit dem Tod bestraft. Mit dem Edikt De-editione-et-usu-librorum-sacrorum wird 1546 n.C. die Vulgata die einzig gültige Heilige Schrift. Sie wird 1590 n.C. von Papst Sixtus V als Editio-Sixtina revidiert und für fehlerlos erklärt. Wegen vieler Fehler wird sie 1592 n.C. durch die absolut fehlerlose Editio-Clementina ersetzt, die wegen vieler Fehler 1598 n.C. ersetzt werden muss. Papst Pius IX (Giovanni Maria Mastai Ferretti) erklärt beim Konzil die Bibel ist ohne jeden Irrtum, der Heilige Geist hat sie den Schreibern direkt in die Feder diktiert. Die ewig wahre Vulgata wird 1979 durch die absolut fehlerfreie Nuovo-Vulgata ersetzt, die wegen vieler Fehler 2001 schon wieder ersetzt wird.

    Gefällt mir

  13. Harry

    ts.. in dem Text steht doch lediglich eine Wertschätzung vom klassischen Familienbild, was ich grundsätzlich biologisch und pädagogisch auch nachvollziehen kann. Das ist eigentlich keine Post wert. Unsere Freunde von Gaystarnews sind an der Stelle natürlich etwas sensibler als ich..

    Gefällt mir

  14. Josef sefton

    Juergen, Ich bin doch kein Marathonlaefer und ich verweigere mich Zucker aus Rom von Morgen bis Abend zu essen denn meine Mahlzeiten duerfen lecker smecken. Zwar sagte er ein paar gute Dinge ueber die Familie und sein Ruf zur Umkehr war lobenswert aber wieso zitiert er nicht Bibelverse aus der Bibel?
    Wer Gott ehren moechte, sollte regelmaessig Jesu Worte zitieren. Hier keine Spure davon.

    Gefällt mir

  15. Schüttelfrost

    Immer dasselbe: Nichts genaues weiß man nicht oder will es nicht wissen.

    Ich frage mich immer wieder, ob diese Kleriker überhaupt „voll entwickelte Menschen“ sind. Nach katholischem Verständnis gilt doch das „seid fruchtbar und mehrer euch“ über alles … und was tun diese Herren, wenn sie es mal nicht auf wehrlose Kinder abgesehen haben?

    Gefällt mir

  16. @Jürgen
    Wenn jemand mit höchst offizieller Funktion 100 Mal etwas gesagt hat und 99 Mal kommt da nur gequirlte Scheiße raus, dann schenkt sich die große Merhheit den Aufwand jeden Mist dieser Stelle zu lesen.

    Oder liest Du etwa jede Sprechblase der Hunderte von Katholiban der CSU. Da ist einem schon nach dem ersten Gedankenfurz zum Kotzen.

    Gefällt mir

  17. Also ich habe es versucht zu lesen und was habe ich davon? Jetzt ist mir übel. Andererseits ist es schön die Bestätigung zu sehen, dass religiotisches Geschwurbel von ganz oben nach unten durchsickert und die ganze Blase komplett verblödet. Nun muss ich ins Bett, da mir noch immer übel ist. 😆

    Gefällt mir

  18. Ja ja, seit furchbar und wehret euch … ähem … seit … ihr wisst schon: Bei Katholibans geht’s ums Ficken für Nachwuchst, der dann wieder gefickt wird … ähem nein, also … na ihr ahnt es schon.

    Gefällt mir

  19. Granit

    Das ist ja mal deutlich gesagt…hm ob es wircklich „keine voll entwickelten Menschen” sind oder man es anders nennen kann-ist wohl noch zur diskussion freigegeben…L.G

    Gefällt mir

  20. Unter Berücksichtigung von etwa 50% schwulen Priestern in der RKK eine interessante Feststellung. Die 5% pädophilen Priester der RKK sind folglich überhaupt keine Menschen, nur was sind die denn ?

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.