Friedensrichter: Religiöse Paralleljustiz in Deutschland?


Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Fabian Wittreck © Exzellenzcluster, bearb. MiG

Die Tätigkeit religiöser „Friedensrichter“ in Deutschland lässt sich laut Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Fabian Wittreck „nicht einfach verbieten“. Zudem sei das ein Phänomen, dass nicht nur Muslime praktizieren, wie es oftmals suggeriert werde.

MiGAZIN

Die Tätigkeit muslimischer „Friedensrichter“ in Deutschland lässt sich laut Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Fabian Wittreck „nicht einfach verbieten“. Das Bild sei uneindeutig, sagte der Forscher des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Uni Münster am Dienstagabend in einem Vortrag über „Religiöse Paralleljustiz im Rechtsstaat?“.

Wenn solche Streitschlichter in zivilrechtlichen Fällen tätig würden, sei das legal, sofern der Schlichter freiwillig eingeschaltet werde. Unproblematisch seien auch strafrechtliche Fälle, in denen ein „Friedensrichter“ vor Einschaltung der Behörden tätig werde. Erst wenn die Ermittler aktiv würden, stehe der Vorwurf der Strafvereitelung im Raum. „Auch bei Schwerstkriminalität ist der Versuch, solche Taten per Schlichtung ‚in der Familie‘ zu regeln, verboten und strafbar.“

weiterlesen

6 Comments

  1. Politik und Religion

    Damit die „hohe Politik“ etwas „regeln“ will, was nicht geregelt werden kann, solange es sich durch das vom Kapitalismus befreite Spiel der Marktkräfte nicht selbst regelt, darf sie nicht zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus unterscheiden können.

    Dass diese Grundvoraussetzung des Denkens, sofern es das zivilisierte Zusammenleben im weitesten Sinne betrifft, für Herrscher und Beherrschte gleichermaßen unvorstellbar bleibt, ist seit dem „Auszug der Israeliten aus Ägypten“ der einzige Zweck der Religion.

    Klicke, um auf Das-Juengste-Gericht.pdf zuzugreifen

    Liken

  2. Habe darüber neulich einen super Bericht auch im Fernsehen gesehen, ich wusste gar nicht, welche Bedeutung und Wichtigkeit diese Friedensrichter zum Beispiel in Berlin haben. Da hat unsere normale Justiz anscheinend keinerlei Zugriff.

    Liken

  3. Armes Deutchland, da wird es einige Überraschungen geben. Der Islam kennt kein geschriebenes und damit generell zuverlässiges Recht. Alles und jedes hängt davon ab, wenn man als Authorität beruft und wieviel Schmiergeld man dafür bezahlt.

    Muslimische Kleriker diktieren mittels Sharia-Recht die Politik, das Erziehungswesen, sie diskriminieren Frauen und Ungläubige und geben jeden Freitag alle Aspekte des täglichen Lebens in ihrem Sinn detailliert vor. Der islamische Nachwuchs darf nicht an Schulfächer wie Sport, Schwimmen und Biologie teilnehmen, Impfaktionen gegen Polio und Krebserreger sind als Teufelswerk verboten. Das islamische Sharia Recht steht im Widerspruch zu humanitären Grundrechten wie Meinungsfreiheit, freie und geheime Wahlen, Pressefreiheit, Freiheit von Diskriminierung nach Geschlecht, Rasse, Religion und Kultur. Das Sharia Recht wird von den islamischen Klerikern einzig zum persönlichen Vorteil und Machterhalt missbraucht. Diese Art religiöser Vorschriften unterbindet die Entwicklung sozialer Intelligenz, unverzichtbar für jeglichen wirtschaftlichen Fortschritt über den Stand des Ziegen- und Kamelhirten hinaus.

    Ayatollah Khomeini erklärt im grünen Buch die islamischen Praktiken im Geschlechtsverkehr mit Babys, Kindern, Schafen, Ziegen und Kamelen, das sind Wunschträume geiler impotenter Böcke. Im Iran erklärt Minister Said Ali Bagherzadeh Musik ist nicht Teil islamischer Kultur, der Musikunterricht an Schulen wird verboten. Nach Mohammed Hossein Farjou vom Institut für intellektuelle Entwicklung aus Teheran wird Homer Simpson und Barbie als anti-islamisch verboten, Superman darf dagegen bleiben. Im Iran gelten Eheverträge für wenige Stunden als konform mit dem Koran. Der Freier im Bordell geht mit der Nutte eine Ehe für 1 Stunde ein. Mit Allahs Wohlwollen wird fremdhuren zum ehelichen Geschlechtsverkehr.

    Scheich Maulana Abu Sayeed, Präsident des Islamic Sharia Council UK, lehnt die Bestrafung von Ehemännern ab, die ihre Frauen vergewaltigen. Sex ist ein Teil der Ehe, Frauen die solche Vergewaltigungen anzeigen sind Lügnerinnen. Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Arabischen Emirate hat entschieden, ein Mann darf die Ehefrauen und Kinder schlagen, wenn keine sichtbaren Spuren bleiben.

    Jousef Nadarkhani, christlicher Pfarrer wird 2010 vom iranischen obersten Gericht zum Tode verurteilt. Er hat 2006 gegen ein Gesetz protestiert, das Kinder in den Koranunterricht zwingt, auch wenn sie keine Muslime sind. Das Urteil wird ausgesetzt, wenn er zum Islam konvertiert. Der Anwalt Javid Houtan Kian von Sakineh Mohammadi Ashtiani vor Gericht in Teheran, der ihre Steinigung publik machte, geht für 11 Jahre ins Gefängnis wegen Gefährdung der Sicherheit des Irans, Spionage und schädlicher Propaganda. Der iranische Iman Hojatoleslam Kazem Sedighi beschuldigt alle Frauen, die nicht nach Bekleidungsvorschriften des Islam verhüllt sind, die Gesellschaft von nackten zur Schau gestellten Busen ausgelösten Erdbeben unter Trümmern zu begraben und zu zerstören. Das führte weltweit zum sogenannten „Bobquake“ Tag.

    Dr. Ahmad Al-Muzain beweist in einem wissenschaftlichen Experiment, überwacht von weisen Koran Gelehrten, der Urin männlicher Säuglinge ist weniger unrein ist als der weiblicher Säuglinge und muss nicht abgewaschen werden, Muslime Jungen dürfen in ihrer Pisse liegen wie vom Propheten vorhergesagt. Maulvi Ibrahim Chisti aus dem Punjab und der Milizenführer Hafiz Gul Bahadur aus Waziristan rufen zum heiligen Krieg gegen das Polio-Impfteam der WHO im Lande auf, die WHO Mitarbeiter sind Spione und Saboteure. Der Polio Impfstoff ist Gift und impfen ist unislamisch.

    Der Sprecher Islam Schahwan der Hamas-Polizei in Gaza berichtet über einen perfiden Lust-Kaugummi aus Israel „Nach einer halben Stunde Kauen müssen Sie unbedingt Sex haben, sofort, mit allem, sogar mit dem Fernseher. Diesen Kaugummi hat die israelische Regierung nach Gaza geschmuggelt, er sollte an Schüler und Schülerinnen verteilt werden, um unsere Gesellschaft zu zersetzen. Die Jugendlichen sollten mittels Sex gegen die Hamas aufgehetzt werden“. Insgesamt 40 Kilo Lust-Kaugummi hat Islam Schahwan bereits konfisziert und im Polizeihauptquartiers gelagert (zusammen mit seinem vollkommen ungenutzten Gehirn)

    Blinde mit Führhunden wie der Rentner George Herridge 73 werden in London mehrfach aus dem Bus geworfen, der Blindenhund ist religiös unrein und beleidigt Muslime. Man muss diskriminieren um über Diskriminierung klagen zu können, religiöse Logik. In der nordspanischen Gemeinde Lleda haben sich 2 Gruppen der etwa 29.000 Muslimen an die Gemeinde gewandt, die Hunde aus den öffentlichen Anlagen zu verbannen. Im September 2011 wurden mehr als 12 Hunde vergiftet, die Polizei sucht nach den Tätern.

    Ein christlicher Friseur in Sargodha/Pakistan wird von 8 Muslimen schwer verletzt, weil er einem muslimischen Kunden den Bart abrasiert hat. Das Johor Religionsgericht unter dem Mufti von Perak in Malaysia verbieten christliche Kreuze, verderbliche Alkoholwerbung und teuflische Fußballsymbole auf T-Shirts, sie beleidigen Allah.

    Liken

    1. Juristische Parallelwelten in Deutschland sind doch kein Alleinstellungsmerkmal für den Islam, wir haben das Kirchenrecht der beiden Amtskirchen und das Beth Din der Juden in Deutschland. Also, Parallelwelten wohin wir schauen.

      Liken

  4. Wie bitte !? Religiotische Friedensschlichter sollen rechtsmäßig sein !? Nicht zu fassen, was uns der religiotische Irrsin so alles zumutet.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.