Religiöse Beschneidung soll straffrei sein | „The Circumcision of Jacob Chai“


Religiöse Beschneidung soll in Deutschland straffrei bleiben ©DAPD

Kabinett bringt Gesetzesregelung auf den Weg – Lob von Juden und Muslimen

WELT ONLINE

Nach heftigen gesellschaftlichen Debatten hat das Kabinett am Mittwoch eine Regelung zur Beschneidung von Jungen auf den Weg gebracht. Dem Entwurf zufolge bleibt die religiöse Beschneidung straffrei. Der Beschluss stieß bei Juden und Muslimen überwiegend auf Zustimmung. Kritik kam von Kinderrechtsorganisationen.

Eine Beschneidung von Jungen ist dem Kabinettsbeschluss zufolge zulässig, wenn sie nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolgt und das Kindeswohl nicht gefährdet. In den ersten sechs Lebensmonaten des Sohnes dürfen dem Gesetzentwurf zufolge auch Nicht-Mediziner die Beschneidungen vornehmen. Dies gilt aber nur, wenn die jeweiligen Personen dafür besonders ausgebildet sind.

Im Artikel weiterlesen

Der folgende Film, The Circumcision of Jacob Chai, soll im Ethikrat vorgeführt worden sein. Allerdings in geschnittener Fassung. Die Szenen mit der „Absaugung des Penis“ sollen herausgeschnitten worden sein. Eine Frau soll beim Betrachten des Films ohnmächtig geworden sein. Seid gewarnt, Nerven sind gefragt.

2 Comments

  1. Die Tabuisierung jeglichen Vergleichs von männlicher mit weiblicher Genitalverstümmelung ist der große Skandal der Debatte. In beiden Fällen wird der empfindsamste und erogenste Teil des menschlichen Körpers amputiert oder schwer beschädigt. In beiden Fällen geht es in erster Linie um die Beschneidung menschlicher Sexualität.

    http://evidentist.wordpress.com/2012/09/11/beschneidung-ignoranz-und-sexismus/
    Unfortunately it is / has been circumcision that has MADE for no end of anti-semitic sentiments. Freud found that it was the chief reason for unconscious anti-Semitism. And the myths surrounding it are at the core of the “blood libel.” Thus, It’s time to eliminate the Brit Milah because if that is the chief reason for being anti-Semitic or anti-Abrahamic [Islam too practices the rite] then why hang on to this left-over of human sacrifice? that traumatizesthe child, cutting off 5,000 nerves, that is the equivalent of female circumcision in the sense that it eliminates everything but the clitoris,and only serves the UltraOrthodox to maintain their power? After all, reform Judaism sought to eliminate the rite in the 19th century, and Jewish identity depends on being born by a Jewish mother, or converting. Here a link to an archive of the entire German and then some debate, note especially Michael Wolffsohn’s two pieces . Circumcision has been controversial also within Jewry forever.

    Making it a taboo to compare male with female sexual mutilation is the huge scandal in the debate. In both cases, the most sensitive and most erogenous parts of the human body are amputated and severely damaged. In both instances, the object is to cut off human
    sexuality and to control.

    THE ARCHIVE TO THE GERMAN AND ENGLISH LANGUAGE/ AMERICAN DEBATE
    http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/the-circumcision-debate-links-and.html

    Eine Diskussion ueber das Thema, mit drei Deutschen + einem Amerikanischen Psychologen.

    http://analytic-comments.blogspot.com/2012/08/psychotherapeutenyahoogroupsde.html

    http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article108847257/Die-Vorhaut-des-Herzens.html

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/andere-meinung/gastkommentar-zur-beschneidungsdebatte-danke-deutschland/7160872.html

    http://www.facebook.com/mike.roloff1?ref=name

    Liken

  2. Es bewahrheitet sich einmal mehr, dass die vereinigten Religioten – Christen, Juden und Muslime – ihren traditionell gepflegten Schwachsinn mal wieder durchsetzen konnten. Ich bin mal gespannt, wie das BVG auf diese geplante vorsätzliche Körperverletzung willenloser Knaben reagieren wird. Mich erinnert das stark an die NS-Zeit, in welcher die Euthanasie von staatswegen praktiziert wurde.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.