Kreuzzug gegen den Vatikan: Modernisten vs Erzkonservative


Bild: profil.at

Nach dem ertrotzten Rücktritt des designierten Bischofs Gerhard M. Wagner haben die Modernisierer Oberwasser: Widerstand lohnt sich – selbst gegen den Papst. Der konservative Kirchenflügel ist in Aufruhr.

Von Herbert Lackner und Otmar Lahodynskyprofil online

Eigentlich wollte man über Psalmen und deren spirituellen Gehalt diskutieren, aber die Tagesordnung war schon Makulatur, bevor sich die zwei Dutzend Aktivisten von „Wir sind Kirche“ in der Pfarre St. Gertrud überhaupt zusammensetzten. Statt frommer Gesänge durchwehte vergangenen Mittwoch ein Hauch von Aufstand den Bibelabend der Laien- und Priesterbewegung im tiefbürgerlichen Wiener Bezirk Währing. „Es ist ja auch einmalig in der Kirchengeschichte, dass sich das Kirchenvolk gegen den Papst durchsetzt“, meint ein Aktivist, Zivilberuf Personalberater, verhalten triumphierend. Jetzt müsse man die Gunst der Stunde nützen: „Es ist ja wie der Kampf David gegen Goliath, aber jetzt haben wir die Chance auf tief greifende Veränderungen“, glaubt eine kämpferische Pensionistin.

weiterlesen