Blasphemie: Sind religiöse Gefühle etwa zweitklassig?


Glorifizierung oder Gotteslästerung? Fahndungsfoto von Christus mit Dornenkrone, von einem unbekannten Künstler mit Hilfe einer Schablone auf eine Mauer gesprüht. Foto: mauritius images

Über Gotteslästerung sollen sich die Gläubigen gefälligst nicht so aufregen, argumentieren die Aufgeklärten. Aber ihre eigenen Gefühle möchten sie sehr wohl vom Staat geschützt wissen.

Von Matthias HeineWELT ONLINE

Ein Wiedergänger erschreckt den Westen: das Gespenst der Gotteslästerung. Besonders nervöse Säkulare sehen sich in ihren düsteren Tagträumen schon auf dem Scheiterhaufen brennen, weil sie am Humanisten-Stammtisch einen religionskritischen Witz erzählt haben. Denn nicht nur in zivilisatorisch zurückgebliebenen Orten wie Khartum oder Moskau gibt es Menschen, die vom Staat erwarten, dass er ihren Gott vor Lästerung schützt. Sondern auch im Herzen des aufgeklärten Europas artikulieren beleidigte Gläubige neuerdings lautstark ihre Empörung.

weiterlesen

1 Comment

  1. Wir alle wissen Dank des unermüdlichen Einsatzes eines Herrn Thierse, Religion und religiöse Gefühle sind Emotionen von Steinzeitmenschen übertragen in die Moderne. In Südafrika nehmen die aufständischen Bergarbeiter an einer gewerkschaftlich organisierten Zeremonie teil, in der ein Zauberer alle mit Ritualen unverwundbar macht. Nachdem 34 Tote durch Gewehrfeuer auf der Straße liegen, kommt die pseudo-religiöse Erkenntnis „Zum Glück waren wir unverwundbar, sonst hätte es noch viel mehr Tote gegenen.“

    Die Terminiologie eines Herrn Thierse und seiner ideologischen Vortänzen in der Amtskirche sind anders, das System ist identisch. Wir allein sind die Besitzer der absolten Wahrheit, wer immer das bezweifelt endet auf ewig im Höllenfeuer. Irgendwie ist es Scheiße, niemand ist bisher dort gelandet und hat persönlich Herrn Thierse als Verteiler der heiligen Kohlen gesehen. Selbst der Ober-Luzifer als Co-Regent des dement all-wissenden Ratzfatz im Vatikan hat sich geweigert, an so einer hirn-rissigen Zirkusnummer aufzutreten.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.