US-Pfarrer vergleicht Homo-Diskriminierung mit Rassentrennung


Bild: QUEER.DE

Im August schockte der Pfarrer Phil Snider bei einer Anhörung des Stadtrats von Springfield im US-Bundesstaat Missouri die Lokalpolitiker. Er ratterte altbekannte Argumente gegen Homo-Rechte herunter – um am Ende zuzugeben, dass alles, was er gesagt hatte, vor einem halben Jahrhundert als Argument für die Rassentrennung herhalten musste.

QUEER.DE

Bislang war er mit der Rede für eine Antidiskriminierungsverordnung eher ein lokaler Held – jetzt sind Blogger auf ein bei Youtube eingestelltes Video aufmerksam geworden. Das Ergebnis: Der Lokalpfarrer bringt es plötzlich auf mehr als 3,2 Millionen Klicks (Stand: 22.10., 16:00 Uhr).

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “US-Pfarrer vergleicht Homo-Diskriminierung mit Rassentrennung

  1. Pingback: US Pfarrer Phil Snider ist ein cooler Typ | Nachdenken...bitte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.