Studie: Die Bundeswehr und der Klimawandel


Braut sich im Nahen Osten und Nordafrika etwas zusammen? Eine Studie der Bundeswehr sieht wegen des Klimawandels Gefahren für Frieden und viele Großprojekte.

Von Christian SchwägerlFrankfurter Allgemeine

Die politische Aufmerksamkeit für den globalen Klimawandel befindet sich auf einem neuen Tiefpunkt. Im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf ist das Thema tabu. Bei europäischen Politikern steht die Schuldenkrise im Vordergrund. Und China sorgt sich hauptsächlich um sein Wachstum.

Der klimapolitische Stillstand ruft nun einen neuen Mahner auf den Plan, der auf den ersten Blick wenig mit dem Klimawandel zu tun hat: die deutsche Bundeswehr. Eine bisher unveröffentlichte Bundeswehr-Studie mit dem Titel „Umweltdimensionen von Sicherheit“, die dieser Zeitung vorliegt, warnt vor erheblichen sicherheitspolitischen Risiken, sollte die Welt ihre Sucht nach billigem Erdöl nicht überwinden und der Klimawandel sich ungebremst entfalten.

weiterlesen