Wahl Dodo des Monats Oktober 2012


Dodo des Monat Oktober 2012

Wahl zum Dodo des Monats Oktober 2012. Die besonderen Bonmots religiös verbrämter Ewiggestrikeit ist in der Auswahl zu finden. Viel Spaß.

  1. Wolfgang Thierse, „Beleidigung religiöser Gefühle wie rassistische Äußerungen behandeln.“
  2. Ingo Rust, „Besondere Rechte der Kirchen nicht als Privilegien bezeichnen.“
  3. Werner Arber, „Ehrfurcht ist Brücke zu Gott.“
  4. Reinhard Junker, „Die mentale Retardierung von ‚Wort und Wissen‘.“
  5. Stephan Kramer, „Beschneidung ist ein religiös konstitutives, körperlich…
  6. Peer Steinbrück, „Die Rechristinianiserung des Peer Steinbrück – Igitt!
  7. Udo di Fabio, „Ex-Verfassungsrichter Udo di Fabio für Autonomierechte der Kirchen.“
  8. Lukas-Schule München, „Schwule sind des Teufels.“
  9. Navid Kermani, „Religion ist Pflicht!
  10. Gerhard Lebok, „Die ‚Neue Gruppe der Weltdiener` und ihre Sektenkinder.“
  11. Stephan Schaede, „Gott ist als eine Person mit einer Biografie zu denken.”

Die Wahl ist bis zum 07. November 2012, 18:00 befristet. Mehrfachauswahl ist möglich. Der Gewinner wird am 08. November mit einer Laudatio, hier auf dem Blog, geehrt.

1 Comment

  1. Werde mir die Nominierten erst einmal alle zu Gemüte führen, bevor ich abstimme.
    Ich frage mich spontan aber schon, was Stephan Kramer in der Liste zu suchen hat. Gerade verglichen mit den Unmengen an arroganten Kommentaren, die man zum Thema von religiöser Seite so lesen durfte, ist seine Meinung in dem Interview wirklich sehr reflektiert und unaufgeregt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.