Ressourcen-Verschwendung: Riesenkirche in São Paulo


Kirche Mãe de Deus, in São Paulo Bild: casadesiao.com

In Brasilien ist der katholische Pfarrer Marcelo Rossi ein Popstar – seine Musik-CDs sind Verkaufsschlager. Nebenbei hat er in São Paulo eine riesige Kirche bauen lassen. Jetzt wurde sie bei einer Messe eingeweiht.

Deutsche Welle

Im Süden der brasilianischen Metropole São Paulo ist eine der weltweit größten katholischen Kirchen feierlich eingeweiht worden. Pfarrer Marcelo Rossi, der im bevölkerungsreichsten katholischen Land der Erde wie ein Musikstar gefeiert wird, hielt die Messe im Innenraum der Kirche „Mãe de Deus“ (Mutter Gottes). Das von dem Architekten Ruy Ohtake entworfene Gebäude erstreckt sich auf einem 30.000 Quadratmeter großen früheren Fabrikgelände. Die Kirche ist an einem 44 Meter hohen Kreuz schon von weitem zu erkennen. Sie ist mit einem riesigen geschwungenen Dach ausgestattet und verfügt über eine Krypta.

Zwar sind die Bauarbeiten zum größten Gotteshaus der Millionenstadt São Paulo noch nicht abgeschlossen. Im Innenraum finden aber bereits bis zu 20 000 Messebesucher Platz. Nach der Fertigstellung, die laut Rossi noch einige Jahre brauchen wird, soll das Gelände zusammen mit dem Außenbereich 100.000 Gläubigen Platz bieten. „Das wird das größte Gotteshaus Brasiliens“, sagte der 45-Jährige. Und es werde Sao Paulos neues Postkartenmotiv werden, prophezeit er.

weiterlesen