Evangelische Kirche: Unternehmen mangelt es an Moral


Nikolaus Schneider: EKD-Ratsvorsitzender (© dapd )

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat heftige Kritik an Fehlentwicklungen in der Wirtschaft geäußert. Es gebe „beunruhigende Entwicklungen“, die gerade beim Steuerbetrug eine gewisse Selbstverständlichkeit erreicht hätten, sagte der EKD-Ratsvorsitzende und rheinische Präses Nikolaus Schneider.

domradio.de

Viele Manager seien „höchst respektable Menschen, die sehr nachdenklich sind“, erklärte Schneider  der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vor dem „Führungstreffen Wirtschaft“ am Donnerstag in Berlin. Aber zugleich gebe es Formen des Wirtschaftens und Fehlsteuerungen, „die einen wirklich irritieren“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland vor dem Kongress, auf dem auch Bundespräsident Joachim Gauck und Deutsche-Bank-Vorstandschef Anshu Jain sprechen.

weiterlesen