Patrick Henry College: Elite Universität für religiöse Fundamentalisten


Patrick Henry College, USA, Bild: pateos.com

Am Patrick Henry College bilden christliche Evangelikale den Führungsnachwuchs der USA aus. Ihre Mission lautet: Die „gottlose Nation“ vor den Demokraten retten.

Von Amrai CoenZEIT ONLINE

Diese Geschichte beginnt mit einer Sünde. Sie handelt von einer kleinen, noch unbekannten Universität in den Vereinigten Staaten, einer Hochschule, deren Absolventen die amerikanische Politik erobern sollen; von ihren Studenten wird sie »Gottes Harvard« genannt.

Als deutsche Journalistin melde ich mich vor ein paar Wochen telefonisch bei der Universität und mache einen Besuchstermin aus. 36 Stunden bevor ich losfliege, bekomme ich eine Mail des Uni-Sprechers: In der Vergangenheit habe man schlechte Erfahrungen mit der Presse gemacht, vor allem mit der deutschen. Der Direktor wolle nicht mit mir sprechen, und er wolle auch nicht, dass seine Studenten mit mir sprechen.

weiterlesen

1 Comment

  1. Solche „Universitäten“ gibt es in den massenweise

    In 60 Jahren „Forschung“ hat das ICR (institute if creation research) keine seiner pseudowissenschaftlichen Thesen belegt. Dr. Norman Geisler, Co-Autor des Biologiebuches „Of Panda and People“, schwört unter Eid fliegende Untertassen sind der Beweis des Teufels. Mit Darwins wird die Wissenschaft zum Feind der Religion, nur die wahre Wissenschaft der Bibel mit einer Gott verherrlichende Position sind die absolute Wahrheit, ganz gleich welche Probleme damit verbunden sind. (Henry Morris 1972, John Morris 1995).

    Der ICR Kreationist Richard Bliss kauft sich 1978 einen Dr. Titel der University of Saratosa, eine Diplomdruckerei in einem Motel in Florida. Für einen Dr. Titel genügen 6 Wochen Bibelstudium. Das ICR Gründungsmitglied John Grebe hat einen Titel der Case School of Applied Science. Der ICR Mitbegründer und Direktor Kelly Segraves gibt vor einen Dr. der Christian University und einen Master der Sequoia University zu haben, beide Universitäten sind erfunden. Der ICR Mitbegründer Harold Slusher kauft sich einen Titel der Columbia Pacific University und einen Dr.hc. der Indiana Christian University. Nachdem beide nur Postfächer sind, muss er die Titel streichen. Der ICR Kreationist Cliffort Burdick hat einen Mailorder-Titel der University-of Physical-Sciences in Arizona, die als eingetragenes Warenzeichen im Handelsregister Titel wie Rabattmarken verkauft. Der Kreationist Don Patton gibt vor einen Dr. der Queensland-Christian-University haben, Belege seiner dortigen Anwesenheit als Student fehlen.

    Der Religionsclown Kent Hovind hat ein MBA des Midwestern-Baptist-College und einen Dr. der nicht anerkannten Patriot-University-Texas. Das College veranstaltet Bibelkurse, die Universität organisiert Fernkurse in Lebenserfahrung und Predigerschulung bis 4 Wochen Dauer. Kent Hovind hinterzieht Steuern, denn Angestellte Gottes sind steuerfrei, er begeht betrügerischen Konkurs und erhält 650.000 US$ Strafe plus 10 Jahren Gefängnis. Der Kreationist Geradus Bauw vom Baldwin Wallace College hat Titel der nicht phantasierten Case Western Reserve University. Die akademischen Titel der Kreationisten sind von Predigerschulen, die Bibelkurse abhalten und Absolventen in 4 Wochen zu Experten in vielen Wissenschaften machen.

    Die Experten solcher „Univeritäten“ machen gerne auf sich aufmerksam. In den USA wird ständig versucht den Unterricht von Evolution zu Gunsten von Religion einzuschränken. Die US-Verfassung verbietet religiöse Diskriminierung, trotzdem dürfen in 7 US-Staaten Atheisten kein politisches Amt übernehmen oder als Zeugen vor Gericht auftreten. In Mississippi verbietet Artikel 14 jede Verneinung einer göttlichen Existenz und schließt denjenigen vom Amt im Staat aus.

    Der Religiot Dr. Edwin Goodwin in US-Indiana reicht 1897 das Gesetz 246 ein, als Wahrheit der Mathematik ist die Zahl π = 3,0. Religiöser Fanatismus kulminiert 1925 im „Affenprozess“ gegen den Lehrer Scopes, der wegen Unterrichtung von Darwins Evolutionslehre zu 100 US$ verurteilt wird. Die Schulbehörde von Georgia verbietet 2005 Worte wie „Evolution“ und Fakten wie „Erdalter, Big-bang oder Plattentektonik“ im Unterricht zu verwenden. Arkansas verbietet Worte wie Evolution und natürliche Auslese, Altersangaben dürfen nicht mehr in Zahlen gemacht werden. Der Staat Tennessee erlaubt 2012 mit dem Gesetz HB-368 wieder Kreationismus im Biologieunterricht. Virginia erlässt 2010 ein Gesetz, welches den Antichristen aus Mikrochips verbannt, der nach dem Abgeordneten Mark L. Cole dort haust und Angestellten in Versicherungen, Banken usw. als Kontroll-Chip wie Haustieren implantiert wird.

    Der US-Abgeordnete John Shimkus vom Energie- und Handelsausschuss negiert den Klimawandel: „Gott hat Noah fest versprochen, so etwas geschieht nach der großen Flut nie wieder.“ Ein Prospekt unter Ex-Präsident G.W. Bush jun. erklärt die Grand Canyon Entstehung durch die Sintflut, Kreationismus steht für gute Regierung, wahres Familienleben und eine gute Wissenschaft. Das mit 170 Mill. US$ geförderte AFLA-Programm (Adolescent Family Life) mit Verschweigen von Verhütung, Antisexualkunde in der Schule mit Themen wie Keuschheit vor der Ehe, Kondome versagen zu 70%, AIDS wird durch Berührung übertragen, was zu deutlich mehr Schwangerschaften bei Minderjährigen führt.

    In weiteren 100 Jahren hat die USA den Wissensstand des „heiligen Landes“ um das Jahr 250 v.C. erreicht, als man anfig die Tanach-Texte in Mittelhebräisch zu schreiben

    Liken

Kommentare sind geschlossen.