Vatileaks: Informatikexperte legt Berufung ein


Bild: vatileaks.com

Der italienische Computertechniker Claudio Sciarpelletti, der vor einer Woche zu zwei Monaten Haft auf Bewährung wegen Begünstigung bei dem schweren Diebstahl von Vatikan-Dokumenten verurteilt worden ist, hat Berufung gegen das Urteil eingereicht.

derStandard

Das vatikanische Presseamt bestätigte am Freitag entsprechende Berichte italienischer Medien. Der 48-jährige Sciarpelletti hatte seine Unschuld beteuert. Der vatikanische Staatsanwalt Nicola Picardi hatte eine viermonatige Haftstrafe gefordert, das eigentliche Strafmaß wurde jedoch gemildert, unter anderem, weil der Programmierer unbescholten war und sich bei den Ermittlungen kooperativ gezeigt hatte. Der 48-jährige Informatikexperte muss die Prozesskosten übernehmen und darf weiter für den Vatikan arbeiten. Seit 20 Jahren war er im Staatssekretariat, der Regierung des Kirchenstaates, für die Instandhaltung der Computer verantwortlich

weiterlesen