Proteste gegen gleichgeschlechtliche Ehe in Frankreich


Mehr als 100.000 Menschen nahmen an, von katholischen Gruppen organisierten, Protestmärschen gegen die von der französischen Regierung geplante Legalisierung von gleichgeschlechtlichen Ehen teil.

Mitglieder der ukrainischen FEMEN versuchten mit Sprechchören wie „In gay we trust“, die Demonstration zu stören. Dabei kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Die Polizei musste Tränengas einsetzen um die Gegner zu trennen. Zwei FEMEN-Aktivistinnen erlitten leichte Verletzungen.

2 Comments

  1. „Es ist doch so einfach wie in dem epochalen Werk des Ayatollah Khomeini exakt für die 15% lesenden Zeitgenossen des Islams erklärt mit den speziellen moslemischen Praktiken im Geschlechtsverkehr mit Babys, Kindern, Schafen, Ziegen und Kamelen.“

    Hat nicht ganz etwas mit dem Thema oben zu tun. Aber hier wird auch einiges zusammen geworfen was getrennt werden sollte.

    Babys und Kinder sind Schutzbefohlene die vor körperlicher und erst recht sexueller Gewalt geschützt werden müssen da deren körperliche und geistige Entwicklung noch nicht vollends abgeschlossen ist.

    Bei Schafen, Ziegen und Kamelen ist dies eigentlich nur der Fall wenn es sich um Jungtiere handelt.
    Ansonsten kann man sie im Höchstfall als „Metaly Handicapped“ auffassen, weil sie nicht über die gleichen Denkleistungen verfügen wie (erwachsene) Menschen.
    D.h. körperliche Gewalt, wie erzwungener Sexualverkehr ist viel eher mit Vergewaltigung von geistig Behinderten zu vergleichen.
    Worunter übrigens auch die Kastration fällt. Seltsamerweise regt man sich heutzutage über Sex auf, aber nicht wenn man die gesamten Organe völlig verstümmelt.

    Gefällt mir

  2. Es ist doch so einfach wie in dem epochalen Werk des Ayatollah Khomeini exakt für die 15% lesenden Zeitgenossen des Islams erklärt mit den speziellen moslemischen Praktiken im Geschlechtsverkehr mit Babys, Kindern, Schafen, Ziegen und Kamelen.

    Das sind Wunschträume geiler impotenter Böcke, die außer ihrem verkümmerten Wurmfortsatz und der blauen Pille im 100-Pack nichts mehr haben. Man sollte so etwas lesen und dabei seinen Verstand vielleicht alle 5 Minuten mit Formaldehyd duschen – das soll bekanntlich imunisieren wie bei den ägyptischen Mumien

    Von mir aus kann jeder mit jedem Etwas – das sich irgendwie bewegt – ins Bett gehen. Die steuerlichen Vorteile einer auf dauerhaften Bestand pochenden Gesellschaft sollten nur denen vorhehalten sein, die humanoiden Nachwuchs zeugen den über viele Jahre aufziehen und ernähren.

    Ich gestehe – es ist mir ein wohliges Vergnügen mit meinem Hund als Wärmflasche im Arm einzuschlafen. Der Gedanken eine Hündin als Geschlechtswesen zu betrachten ist mir so fern wie der Rand des Universums. Unser Hund ist ein extrem liebenswertes Wesen mit unendlich viel Vertrauen in seine Gemeinschaft (für ihn sind wir Hunde wie er), dass ich niemals auf Spiel setzten würde.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.