Lisa Biron in Haft: Anti-Schwulen-Anwältin und Kinderpornographie


Lisa Biron: Kämpferin gegen die Homo-Ehe

Die Anwältin Lisa Biron aus Manchester wurde festgenommen, da sie ein junges Mädchen nach Kanada entführte und sie dort zu sexuellen Handlungen zwang. Sie ließ die Szenen filmen. Mindestens fünf solcher Aufnahmen wurden bisher auf ihrem Computer gefunden. Der Anklageschrift des Bundesbezirksgericht Concord (New Hampshire) zufolge, enthält die Anklage weiters den Vorwurf des Waffen- und Drogenbesitzes.

humanist-news

Ein Zeuge informierte die Polizei, als er auf dem Computer Birons kinderpornographisches Material fand. Die Richterin Landya McCafferty nahm Biron in Sicherheitsgewahrsam, da sie eine akute Fluchtgefahr sah, wenn sie bis zum Ende der Verhandlungen auf freien Fuß gesetzt wäre.

Während des Verhörs gab Biron an, sie hätte eine geladene Waffe unter ihrer Matratze in ihrer Wohnung. Die Waffe wurde nicht gefunden, stattdessen jedoch 200 Patronen für die Pistole.

weiterlesen

1 Comment

  1. Jetzt gibt es auch weibliche Kinderficker, wo doch die Frau in der Religion nur eine Sache ist vergleichbar mit einem Ziegelstein.

    Der hat auch nur geringen Wert, keinen Versrand und kann die Gott-gleichen Wesen der Schöpfung – die Männer – nicht in Frage stellen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.