Plakative Ikone von Putin und Medwedew aus Ausstellung verbannt


Foto: picture-alliance/ dpa/RIA_NOVOSTI

Macher in russischem St. Petersburg dementieren Druck von außen

DIE WELT

Ein als religionsfeindlich eingestuftes Plakat, auf dem eine Ikone mit den Gesichtern von Russlands Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew zu sehen war, ist aus einer Kunstausstellung in St. Petersburg entfernt worden. Die Ausstellungsmacher selbst hätten das Poster wenige Stunden nach der Eröffnung der Schau am Montag als „nicht korrekt“ erachtet und verbannt, sagte die Sprecherin der betroffenen Galerie, Valentina Wassiliewa, der Nachrichtenagentur AFP. Druck von außen habe es nicht gegeben.