Ägypten: Gericht veurteilt 7 Kopten zum Tode, wegen Film „Die Unschuld der Muslime“


Bild: youtube

Ein Kairoer Gericht hat 7 ägyptische Christen(Kopten), wegen Beteiligung am Film „Die Unschuld der Muslime“, in Abwesenheit zum Tode verurteilt.

Richter Saif al-Nasr Soliman begründet die Todesstrafe wie folgt:

Die sieben angeklagten Personen wurden verurteilt wegen Beleidigung der islamischen Religion, darüber hinaus ihre Beteiligung an der Produktion und einen Film darzubieten der die islamische Religion und seinen Propheten Mohammed beleidigt.

CNBC

6 Comments

  1. Eigentlich ist die Darstellung Mohammeds eine positive Übertreibung der Realität

    Mohammed (570-632 n.C., ibn ‚Abd Allah ibn ‚Abd al-Muttalib ibn Haschim ibn ‚Abd Manaf al-Quraschi ) wird in Mekka nach dem Tod des Vaters Abdullah verarmt im Stamm der Quraisch geboren, mit 6 Jahren ist er Vollwaise. Er hütet Ziegen und Schafe und ist als Analphabet ein großer Dummkopf. Die 15 Jahre ältere zweifache Witwe Chadidscha bint Chuwailid kauft sich 595 n.C. Mohammed als geilen Beischläfer. Er stiehlt ihrem Adoptivsohn Zaid ibn Hatitha die Frau, heiratet noch viele andere Frauen und kauft sich als obergeiler Bock von 52 Jahren eine Sex-Puppe mit Namen Aisha von 9 Jahren.

    Seine späteren Reisen als Kaufmann und Feldherr sind Legenden aus Geltungssucht der Religioten. Keine Legende sind Mordaufträge um persönliche Gegner wie Ka’b ibn al-Ashraf zu beseitigen. Damit erlangt Mohammed soziales Ansehen in der Gesellschaft, finanziert er sein Leben durch Überfälle auf durchreisende Kaufleute und Karawanen. In den Texten von al-Waqidi von 823 n.C. schlägt er Schlachten, vollbringt Wunder wie die Spaltung des Mondes, trifft sich mit dem Erzengel und heiratet endlos viele Kind-Frauen.

    Liken

  2. Keine Sorge . . .

    Wie wir an bald täglichen Beispielen sehen können, haben die
    „muslimischen Streithansel“ sowiso nichts besseres zu tun, als sich „gottgewollt“, gegenseitig in die Luft zu sprengen. So ist es nur eine Frage der Zeit, das
    sich dieses Dumbatzpack selbst ausrotten wird. Gesegnet ist der Prollpheth.
    „Alldi ist groß“ . . .

    Ps.: In Irland rotten sich auch die sogn. Christen gegenseitig aus.

    Liken

  3. Ursache:
    Irgendein amerikanischer Amateurvideofilmer veröffentlicht ein Video, welches den Islam als gewalttätige Religion darstellt.

    Wirkung:
    Ein signifikanter Teil der islamischen Welt findet, ihr/e Prophet/Religion sei beleidigt worden und fackelt Botschaften ab, verurteilt sieben Darsteller in Absentia zum Tode usw.

    Findet das ausser mir jemand komisch?

    Liken

  4. @ Eso-Policier
    Davon träumst Du mit Deiner Pseudoreligion.
    Solange die Anzahl der Analphabeten in islamischen Ländern nicht drastisch nach unten geht, wird der Islam(ismus) nicht untergehen. Nur mit Menschen ohne Bildung lässt sich so umspringen, wie es dort heutzutage noch passiert.

    – Unterdrückung der Frauen
    – Todesstrafe für Abtrünnige und Schwule
    – Steinigung von Frauen (auch wenn sie selbst vergewaltigt wurde. Sie hat die Vergewaltiger ja schließlich verführt)
    – etc.

    Die Liste liese sich beliebig fortsetzen. Emporda hat das viele Male gepostet.

    Liken

  5. In Ägypten bricht möglicherweise bald ein Bürgerkrieg aus. Und Israel muss sich auf die Grenzen von 1960 zurückziehen. Der Zionismus und der Islamismus erleben einen Niedergang. Siehe dazu u. a.

    Mehr zu den Themen auf meinem Blog.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.