Baby ertränkt – es war angeblich des Teufels


Chase Harrelson, 5 Wochen alt. Ertränkt von der Mutter.

Mutter tötet ihren 5 Wochen alten Sohn durch Ertränken. Sie glaubt er sei vom Teufel besessen gewesen.

Die Personifizierung des Bösen, so jedenfalls im Verständnis der christlichen und islamischen Theologie. Bekannt ist, dass Menschen vom Teufel besessen sind, weil sie an ihn glauben.

Betrifft es die eigene Person sollte die Besessenheit in Ordnung sein. Schlimm wird es, wenn Unbeteiligte  den Teufelswahn anderer Menschen erleben müssen und die Konsequenzen zu ertragen haben. In diesem Falle hier, hat eine Mutter ihr 5 Wochen altes Baby ertränkt. Die Mutter hat den Teufel ertränkt, der angeblich Besitz von ihrem Sohn ergriffen hatte.

Die Polizei fand das Baby in der Badewanne, im Wasser schwimmend. Der Junge konnte nicht mehr gerettet werden. Der Gotteswahn der Mutter hat mal eben ein am Anfang des Leben stehendes Menschlein ausgelöscht. Wegen Mordes ersten Grades und schwerem Kindesmissbrauch wurde die Mutter verhaftet. Sie brachte zum Ausdruck, dass ihr Baby bereits im Krankenhaus gestorben sei und sie den Teufel mit nach Hause nahm.

Familienangehörige sagten gegenüber der Polizei, dass die Mutter eine gute Mutter gewesen sei, na ja, sie war so gut, dass Sohnemann nun tot ist. Bekannt war, dass sie vor Jahren einen Nervenzusammenbruch hatte und über Halluzinationen klagte. Es wird wohl immer Menschen geben, die den theologischen Blödsinn der Pfaffen für bare Münze nehmen. Nicht zu akzeptieren sind die eventuellen Folgen, die hier so dramatisch sind und Unbeteiligte treffen.

http://www.myfoxtampabay.com/video?autoStart=true&topVideoCatNo=default&clipId=7973098

6 Comments

  1. @Barb
    Schizophrenie ist eine organische Erkrankung, der die Betroffenen ausgeliefert sind.

    So einfach ist das nicht. Eine intensive Gehirnwäsche in früher Kindheit etwa in Koranschulen, Religionsunterricht, Sektenumfeld usw. hinterläßt Fehlentwicklungen im Gehirn, die nicht mehr revidierbar sind. Die Größe des Schadens ist schwer zu quantifizieren

    Appelle an die Vernunft von Religioten aktivieren nur das Netzwerk des Cortico-Hippocampus ohne Einfluss auf das emotional limbische System. Im evolutionär ältesten Stammhirn ist jede Art der Gehirnwäsche dauerhaft verankert und dominiert das später erlernte Wissen im logischen Netzwerk gespeichert. Für den Neurobiologen Joseph LeDoux vergisst das limbische Gedächtnis nichts, nachdem es emotional geprägt wird.

    Gläubige die mit fiktiven Gestalten und Dämonen sprechen sind geistig gestört, die schizophrene Psychose schmeichelt ihrer kranken Psyche. Der Wahn gepaart mit Autoritätsproblemen und Narzissmus ist nur mit Psychopharmaka, Neuroleptika oder der Gummizelle zu stoppen. Defizite im ventralen (orbitofrontalen) Cortex führen zur Risikobereitschaft, asozialem Verhalten und Missachtung ethischer und moralischer Regeln, typisch für RKK Priester und demente Alte.

    Liken

  2. Und wieder zeigt es sich: Religion macht dumm!

    Sehr zum Leidwesen für dieses kleine Baby, das noch nicht einmal richtig zu Leben begonnen hatte und leider der Willkür einer religiös verblödeten Mutter ausgeliefert war.

    Liken

  3. Hätte die Mutter nicht wissen müssen, dass sie den Teufen nicht so einfach ertränken kann?
    Ich glaube auch eher an eine Schizophrenie (mit den entsprechenden Halluzinationen und „Anweisungen“), die Religiotie wird wohl eher vorgeschoben. Mildernde Umstände und so.

    Liken

  4. Schizophrenie ist eine organische Erkrankung, der die Betroffenen ausgeliefert sind. Das ist ein meilenweiter Unterschied zu religiösem Wahn. Ich spreche hier nicht zu Gunsten der Religion, aber das Urteil im obigen Fall ist vielleicht doch ein bisschen schnell gefällt.

    Liken

  5. @Barb
    Die christliche „Wahrheit“ ignoriert jegliche Realität und historische Fakten. Die Verweigerung der Religiotie gilt aus reiner Unfähigkeit gilt medizinisch als Wahn und bis hin zur psychopathologischen Schizophrenie, bei welcher der Wähnende leidet oder als unzumutbar für die Mitwelt in der Gummizelle endet.

    Da gehört die demente Kleiderpuppe im Vatikan auch hin, mit jeder neuen Verkündung seiner all-wissenden „Wahrheit“ vom allerliebsten Jesulein wird es schlimmer

    Liken

Kommentare sind geschlossen.