Esel für die Apostel


bmw-730d
NMW 730d. So könnte Meisners Dienstwagen aussehen.
Bild: zumann.com

Dienstwagen der Kirche: Rote Karte für die Bischöfe
Die Dienstwagen der Kirchen sind zu groß und klimabelastend

Von Johannes AdamBadische Zeitung

„In Gottes Namen fahren wir“, heißt es in einem Kirchenlied. Kaum zu glauben aber, dass der altehrwürdige Choral auch bereits das Verkehrsmittel meint, mit denen das geistliche Bodenpersonal heutzutage durch die Lande braust. Just die Chefetage hat, wie uns seit diesem Mittwoch bekannt ist, gesündigt. Denn: Die Mehrheit der deutschen Bischöfe und Kirchenvertreter fährt, wie ein Dienstwagencheck der Deutschen Umwelthilfe (DUH) ergab, nach wie vor zu große, klimabelastende und spritfressende Karossen.

weiterlesen