Ken Ham: „Pat Robertson ist ein innerer Feind der Kirche“


Ken_Ham_Pat_Robertson
Hen Ham in seinem Kreationismus Museum und Fernseh-Prediger Pat Robertson.

Am 27. November 2012 ließ Pat Robertson in seiner Sendung “700 Club” die Katze aus dem Sack. Er beantwortete die Frage einer Zuschauerin, wie sie sich verhalten solle, wenn ihr Kind nach den Dinosauriern fragt, diese aber nicht in der Bibel erklärt werden.
Die Antwort von Pat Robertson:

P.Robertson:

“Schauen Sie und ich weiß, dass die Menschen versuchen werden mich dafür zu lynchen. Bishop [James] Ussher war nicht vom Herrn inspiriert als er sagte, dass alles nur 6000 Jahre gedauert habe. So einfach ist das nicht. Wir haben die Radiocarbon-Datierung und können in der Zeit zurückgehen und die versammelten Dinosaurier wurden zu ihrer Zeit in Dakota eingefroren. Sie sind da draussen. Es gab also eine Zeit, als diese riesigen Reptilien auf der Erde waren und es war die Zeit vor der Bibel. Versuchen sie nicht diese 6000 Jahre zu decken. Das ist nicht die Bibel.”

Er fuhr fort: “Wenn wir die Wissenschaft bekämpfen werden wir unsere Kinder verlieren. Wir müssen ihnen erzählen wie es war.”

Soweit, so gut. Zum Abschluß des Posts schrieb ich, das mit Sicherheit Ken Ham antworten werde. Der mit seinem 20 Millionen Dollar Kreationismus-Museum in Kentucky von einer Entwicklungsgeschichte(Schöpfung) der Menschheit von 6000 Jahren ausgeht.

Die Einzelheiten zum „Junge Erde Kreationismus“ erspare ich mir, schlüssig ist dieser Blödsinn eh nicht zu denken. Robertson irrt hinsichtlich der Datierung mit der Radiocarbon-Methode. Der zeitliche Anwendungsbereich liegt zwischen 300 und etwa 60.000 Jahren.  Nach 10 Halbwertszeiten, des 14C-Atoms, das sind ca. 57.300 Jahre, liegt der Anteil unterhalb der Nachweisgrenze. Für die Altersbestimmung erdgeschichtlicher Fossilien z. B. in Bernstein, Braunkohle, Steinkohle oder Diamanten, ist sie unbrauchbar. Dieser Lapsus in Robertsons Aussage ist geschenkt. Was bleibt ist die schon epochale Abwendung vom Kreationismus schlechthin und damit das indirekte Eingeständnis des Wirkens der Evolution.
Vergessen wir nicht, Pat Robertsons Reich hat im letzten Jahr, nach einer Untersuchung von Mitarbeitern von Americans Unite über 434.000.000 US$ an Einnahmen gehabt. Der TV-Prediger Pat Robertson ist bekannt für seine Beteiligung an der rechtsextremen Politik der letzten Jahre. Mittelpunkt ist das Christian Broadcasting Network (CBN). Er unterhält die Regent University und das American Center for Law and Justice (ACLJ), eine rechte Gesetzesinitiative.(Rechtsanwalt Jay Sekulow leitet das ACLJ und darüber hinaus seine eigene, quasi-unabhängige juristische Körperschaft, das Christian Advocates Serving Evangelisation).
Die Masse der Einnahmen kommt von CBN. In den Sendungen werden rechtsextreme religiöse und politische Schmähungen, verbunden mit Angriffen auf die Trennung von Staat und Kirche, gebracht. Das Konzept Robertson, “alle Lügen kommen von Links” wird mit Erfolg praktiziert. Das “700 Club” Programm ist ein leistungsfähiges Forum für die Förderung rechter Ideologie, entsprechende Politiker werden favorisiert.In den Ruhmeshallen der politischen Macht ist Roberston wohl gelitten. Der gegenwärtige Gouverneur von Virginia, Bob McDonnell, ist ein Regent University-Absolvent.
Die politischen Intentionen Robertsons mal beiseite gelassen, in einem Land wie die USA es sind, sind Aussagen zur Evolutionstheorie ala Robertson eminent wichtig.

Und nun Ken Ham, wie er es auf Facebook und in der Zeitung Christian Post zum Ausdruck brachte:

Ken Ham:

[…]Robertson gebe mehr Futter an die Säkularisten. Wir brauchen keine Feinde ausserhalb der Kirche, wenn innerhalb solche destruktiven Lehren vermittelt werden…Eines Tages werde Robertson dem HERRN eine Menge zu beantworten haben.

Shit happens.

5 Comments

  1. Riding on an errant dinosaur called Atheism can’t help you gain wisdom, but the unique living God, the Holy God of the Bible, graciously gives you an opportunity under His guidance and tutelage to live humbly blessed by His wisdom.

    Searchers for truth, saying yes to riding on a dinosaur called Atheism will only succeed in equipping you to closer and closer follow the voice of Satan, the father of lies.

    Searchers for truth, put your trust instead in the good and faithful witness, Lord Jesus Christ, and you will with God’s grace realize your error of riding around on a dinosaur destined to be found guilty on Judgment Day!

    Liken

  2. Die YEC Szene wird vom Discovery Institute und vom Institute of Creation Research (ICR) dominiert. Ken Ham hat lange Jahre für das ICR gearbeitet und dann mit seinem Museum selber Geld gemacht

    In 60 Jahren „Forschung“ hat das ICR keine seiner Thesen belegt. Dr. Norman Geisler, Co-Autor des Biologiebuches „Of Panda and People“, schwört unter Eid fliegende Untertassen sind der Beweis des Teufels. Mit Darwins wird die Wissenschaft zum Feind der Religion, nur die wahre Wissenschaft der Bibel mit einer Gott verherrlichende Position sind die absolute Wahrheit, ganz gleich welche Probleme damit verbunden sind. (Henry Morris 1972, John Morris 1995).

    Der ICR Kreationist Richard Bliss kauft sich 1978 einen Dr. Titel der University of Saratosa, eine Diplomdruckerei in einem Motel in Florida. Für einen Dr. Titel genügen 6 Wochen Bibelstudium. Das ICR Gründungsmitglied John Grebe hat einen Titel der Case School of Applied Science. Der ICR Mitbegründer und Direktor Kelly Segraves gibt vor einen Dr. der Christian University und einen Master der Sequoia University zu haben, beide Universitäten sind erfunden. Der ICR Mitbegründer Harold Slusher kauft sich einen Titel der Columbia Pacific University und einen Dr.hc. der Indiana Christian University. Nachdem beide nur Postfächer sind, muss er die Titel streichen. Der ICR Kreationist Cliffort Burdick hat einen Mailorder-Titel der University-of Physical-Sciences in Arizona, die als eingetragenes Warenzeichen im Handelsregister Titel wie Rabattmarken verkauft. Der Kreationist Don Patton gibt vor einen Dr. der Queensland-Christian-University haben, Belege seiner dortigen Anwesenheit als Student fehlen.

    Der Religionsclown Kent Hovind hat ein MBA des Midwestern-Baptist-College und einen Dr. der nicht anerkannten Patriot-University-Texas. Das College veranstaltet Bibelkurse, die Universität organisiert Fernkurse in Lebenserfahrung und Predigerschulung bis 4 Wochen Dauer. Kent Hovind hinterzieht Steuern, denn Angestellte Gottes sind steuerfrei. Er begeht betrügerischen Konkurs und erhält 650.000 US$ Strafe plus 10 Jahren Gefängnis. Der Kreationist Geradus Bauw vom Baldwin Wallace College hat Titel der nicht phantasierten Case Western Reserve University. Die vielen akademischen Titel der Kreationisten sind von Predigerschulen, die in Bibelkursen Absolventen innerhalb 4 Wochen zu Experten in vielen Wissenschaften machen.

    Liken

  3. Ich werde niemals demütig die Natur als meine Mutter anerkennen, denn wir waren nicht einmal im Dschungel auf den Bäumen.

    Die Natur ist aber ein Geschenk Gottes und dafür sollten wir sehr dankbar. Ich glaube felsenfest an der Schöpfung der Welt. Liebe Leser, es ist nicht sinnvoll, den Gottglauben zu bekämpfen.

    Liken

  4. Quote von Eso-Policier

    Unsere Welt ist ein religiöses Ding.

    Welch ein Geschwubel. Unsere Welt ist durch und durch Natur und braucht keinen Schöpfler. Alles ist evolutuionär belegbar und was heute noch nicht erklärbar ist, ist morgen ein alter Hut. Siehe „Die Erde ist eine Scheibe“. Wann werdet Ihr großkotzigen Menschen endlich demütig die Natur als eure Mutter anerkennen?

    Liken

  5. Die Konfessionslosigkeit muss bekämpft werden. Unsere Welt ist ein religiöses Ding. Und es gibt unendlich viele Lebewesen im Universum. Die orthodoxen Wissenschaftler behaupten aber, dass es nur endlich viele Lebewesen im Universum gibt. Außer unserer Welt gibt es möglicherweise noch andere religiöse Dinge; aber keinen Gott. Mehr dazu auf meinem Blog.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.