Animal Microencephalic Lumps – Tierklumpen mit Kleinsthirn


Kopflos in der Melkanlage: So wie in diesem niederländischen Betrieb werden sogenannte Hochleistungskühe in den Großbetrieben gehalten und gemolken – eingepfercht und vollautomatisch. Foto: Keijser/Hollandse Hoogte/laif

Blind, taub und regungslos und unfähig zu leiden: Mittels Gentechnik könnte es bald solche viehischen Maschinen geben, die Fleisch und Milch im Akkord produzieren. Darf der Mensch Tiere so ausbeuten?

Von Erwin KochDIE WELT

Wir denken uns eine Kuh, vier Beine, Rumpf und Kopf, das Euter.

„Eine Milchkuh?“, fragt Arianna Ferrari vom Institut für Technikfolgeabschätzung und Systemanalyse ITAS am Karlsruher Institut für Technologie KIT, auf dem Tisch einen Apfel, nicht mehr frisch.

140 Kilo Milch am Tag, viermal automatisch gemolken!

Ferrari, Dr. phil., wadenhohe Stiefel aus künstlichem Leder, nippt am Grüntee und spricht: „Die Logik der Ausbeutung“.

Die Kuh, die wir uns denken, hat weder Namen noch Rang, nur eine Nummer, .230849-012-G, sie steht draußen vor der Tür, Campus Nord, Gebäude 0451, stumm und klaglos: ein Tier vom Typ AML.

„Aha“, knurrt die Tierphilosophin aus rotem Mund.

AML bedeutet Animal Microencephalic Lumps, Tierklumpen mit Kleinsthirn.

weiterlesen

 

3 Comments

  1. @Nanomyte
    Ja, zumindest was die Aussicht auf die weitere Teilnahme des Homo sapiens an der Evolution betrifft. Sicher ist nur, die Erde und die verbleibenden Kreaturen werden aufatmen. (Allerdings könnte man auch vermuten, dass dein Kommentar nur ein ironisches Scherzchen sein soll.) 😉

    Liken

  2. Das wird offensichtlich die Zukunft, die zukünftigen 10 – 15 Milliarden Menschen sind anders nicht mehr zu ernähren. Ausnahme wäre man dampft die Toten ein, reduziert sie zu grünen, blauen und rosa Pillen (je nach Religion) und verfüttert sich als Kraftfutter an menschliche Gebärmaschinen. Der All-wissende im Vatikan findet sicher eine Stelle im Text des Heiligen Geistes, die das geradezu fordert.

    Die 3 abrahamitischen Religionen bestehen auf dem phantasierten Gottesgebot sich die Erde untertan zu machen. Bereits über 50% der 7 Milliarden Menschen leben in Not, Elend und Mangel, das religiöse Geschwurbel von Nächstenliebe, Moral und Ethik sind nur leere Phrasen krimineller Abzocker.

    Die Ressourcen der Erde reichen bei Energien, Mineralien, Trinkwasser und Agrarflächen nicht aus alle Menschen bei einer Verdoppelung in nur 25-40 Jahren angemessen zu versorgen. Die pakistanische Bevölkerung ist in weniger als 65 Jahren auf das 7-fache bei heute 180 Mill. angewachsen, etwa 50 Mill. leben in totaler Dunkelheit ohne jeden Komfort, sie können Strom, Gas, Trinkwasser und Entsorgung nicht bezahlen, während die politisch integrierten Clanchefs mitsamt ihren Großfamilien keine dieser Rechnungen zahlen. Ägyptens Bevölkerung ist um das 6-fache auf 85 Mill. gestiegen, die Wasser des Nils reichen nicht mehr aus Agrarflächen des Landes auch nur minimal zu bewässern.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.