Hans Joas: Christentum im rasanten Aufschwung


Hans Joas, Bild: uni-erfurt.de

Der Religionssoziologe Hans Joas sieht das Christentum auf einen weltweiten Maßstab bezogen im Aufschwung. Zugleich betonte der Professor an der University of Chicago in der aktuellen Ausgabe von «ZEIT WISSEN», dass eine Gesellschaft auch ohne Religion stabilisierbar sei.

kath.net

«Es stimmt nicht, dass Nichtgläubige notwendig unglücklicher wären, unmoralisch und zu altruistischen Handlungen nicht in der Lage», sagte der 64-Jährige der in Hamburg erscheinenden Zeitschrift.

Mit Blick auf die Entwicklung des Christentums betonte Joas, «dass wir derzeit, global gesehen, eine der größten Expansionsphasen seiner Geschichte erleben».

2 Comments

  1. Die Drittweltländer haben das mit dem Beten noch nicht so richtig drauf, der große Überzombie im Himmel kommt mit dem sinnlosen Gestammel nicht zurecht und läßt die alle viel zu früh in Gras beißen.

    Depressionen oder Angst gefährden die Gesundheit. Eine Studie im British Medical Journal an 70.000 Menschen belegt selbst leichte psychische Probleme lassen Menschen früher sterben. Mit dem heutigen Stand in Wissenschaft, Medizin und Pharmazeutik sind die Zahlen wie folgt:
    Lebenserwartung Land (Eurostat Jahresbericht 2010)
    82,7 Jahre Japan
    81,5 Jahre Australien
    79,2 Jahre EU-27, USA
    72,3 Jahre Brasilien
    72,8 Jahre Saudi Arabien
    71,8 Jahre Türkei
    66,5 Jahre Russland
    63,5 Jahre Indien
    51,6 Jahre Süd Afrika

    Was ist los mit dem himmlischen Zombie, versteht er das Portugiesisch der eifrig betenden Brasilianer oder das Russisch der Russen nicht? Kennt Allah als Hüter supergeiler Jungfrauen das Leid der Türken nicht? Was machen die Christen in Südafrika nur verkehrt? Da verteilen katholische Priester eifrig HIV infizierte Kondome um 800 AIDS-Tote/Tag zu garantieren. Oder ist Beten nur Zeitvergeudung und psychischer Stress? Im Himmel hört niemand zu, Bakterien und Viren lachen sich über die Gebete kaputt und vermehren sich weiter ungebremst.

    Liken

  2. Klar, hauptsächlich in den ärmsten Ländern dieser Erde, wo man inbrünstig und voller Dummheit, auf den heiligsten aller Väter hört. Schön, immer noch mehr Nachschub produzieren für den großen Schafstall ! Da kommt auf allen Seiten richtig Freude auf. Halleluja ! Expantieren bis es so viele sind, um den bösen Heiden locker den Garaus machen zu können oder bis unser Globus kahlgefressen ist. Im letzteren Fall, erledigt sich der Wahnsinn von selbst. Amen !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.