“天主教” – „katholisch“: Die erste gTLD für den Vatikan


Bild: zdnet.de

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hat unter fast 2000 Bewerbungen ausgelost, wer voraussichtlich die erste generische Top-Level-Domain (gTLD) erhält. Es ist der Vatikan mit einer Domainendung in chinesischen Zeichen (“天主教”), die so viel wie “katholisch” bedeutet. Sie wird zumindest als erste für die eventuelle Zulassung geprüft.

von Florian KalendaZDNet

Bislang gibt es neben 22 Top-Level-Domains wie .com, .org und .net noch 280 Ländercodes wie .de, .at und .ch. Hunderte gTLDs werden demnächst hinzukommen, wenn sie das Prüfverfahren der ICANN und der 50 beratenden Nationen überstanden haben. So widersetzen sich etwa südamerikanische Regierungen dem Antrag von Amazon auf .amazon. Als wahrscheinlich gilt beispielsweise die Einführung der Domainnamen .book, .google, .lol, .cancerresearch und .pub. An manchen Endungen wie .music sind gleich mehrere Bewerber interessiert.

weiterlesen